Kolumne @alex_der_fuchs

Papa mit Babytrage: "Die Blicke sind garantiert"

In unseren Kolumnen lassen wir Eltern zu Wort kommen, die aus ihrem Alltag berichten. Der ist mal laut und mal leise, mal nervenaufreibend und mal gemütlich, mal chaotisch und mal organisiert, aber auf jeden Fall immer eins: einzigartig. Heute: Wie sich ein Vater fühlt, wenn er mit seinem kleinen Sohn in der Trage durch die Straßen Italiens läuft.

Patchwork-Vater Alex ist mit seiner Familie nach langer Zeit mal wieder in den Urlaub gereist. Dass er dabei Aufmerksamkeit auf sich zog, hielt er in seinem aktuellen Post auf Instagram fest.

Der Mann mit der Trage: Die Blicke sind einem sicher

Ist das ein ungewöhnliches Bild, wenn ein Mann das Baby in der Trage hält? Aber was tut man nicht alles für die Kids. Kurioserweise hat unser Nachbar hinter uns am Strand genau die gleiche Trage.

Die Trage hat sich echt bezahlt gemacht, ich würde mal behaupten: sie ist seit 2,5 Jahren im Dauereinsatz. Blöd ist nur, genauso wie beim Nachbarn, unsere Kleinen wollen nicht schlafen. Das war bei Marie noch einfacher. Damals bin ich Kilometer gelaufen mit ihr. Matteo hat es nicht so intus, dass Papa die Trage trägt. Er sucht vergebens immer nach etwas, was ich nicht habe.

Aber geteiltes Leid ist halbes Leid würde ich jetzt sagen.

Leben & erziehen Abo + Geschenk

Dein Begleiter von der Schwangerschaft über die Geburt bis hin zum Alltag mit Kindern. Jetzt mit 25% Rabatt testen!

Unser Gastautor

Alex (@alex_der_fuchs) lebt mit seiner sechsköpfigen Patchwork-Familie in Niederbayern. Seine Familie, das sind seine Frau Lisa und ihre Kinder (12, 8, 2 und 4 Monate). Er selbst bezeichnet sich als "durchgeknallt und verplant": seine Frau eher als fünftes Kind.

Auf Instagram findet ihr ihn hier: instagram.com/alex_der_fuchs

 

Teile diesen Artikel: