1. Januar 2018

Süßer Baby-Speck?

Ist mein Kind zu dick?

Süßer Baby-Speck?
© iofoto/Shutterstock.com

Die einen wiegen bei der Geburt gerade fünf Pfund oder noch weniger, andere acht. Manchmal weckt der Babyspeck bei den Eltern Misstrauen: Wächst da etwa ein Dickerchen heran? Immerhin zählt Übergewicht heute zu den häufigsten Kinderkrankheiten.

Die zarten Pölsterchen der Neugeborenen haben damit aber noch nichts zu tun, beruhigt die Kinderärztin Dr. Sylvia Schuster aus Düsseldorf. Babys brauchen sie als Schutz gegen Kälte und als Energiereserven. Erst wenn die Kleinen zu laufen beginnen, werden diese Vorräte abgebaut. Der Babyspeck muss also nicht runter.

Was dem Baby guttut

Trotzdem können Eltern etwas dafür tun, dass ihre Kinder später nicht dick werden. Dr. Schuster rät:

  • Möglichst vier bis sechs Monate voll stillen. Studien zeigen: Gestillte Kinder werden später seltener dick.
  • Fläschchen und Beikost genau nach Anweisung zubereiten, nicht andicken.
  • Den Kindern möglichst viel Freiheit zum Rollen, Robben und Krabbeln lassen.

Auf die Kurve achten

Wie sich der Body-Mass-Index von Kindern im ersten Lebensjahr entwickeln sollte, damit das Kleine gesund wächst: So beugen Sie Übergewicht bei Kindern vor.

Auch die Eltern können etwas für schlanke Kinder tun

Darüber hinaus, so Dr. Schuster, überprüfen Eltern am besten jetzt schon ihre Ernährung und ihre Lebensweise und stellen sie um – falls nötig. Wenn Mama und Papa nämlich selbst zu süß oder zu fett essen und sich zu wenig bewegen, wird das spätestens nach dem ersten Geburtstag auch auf den Nachwuchs abfärben. Aus dem Babyspeck kann dann schnell echtes Fett werden.

Schlagwörter:

Kommentar schreiben

Mit Absenden deines Kommentars erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner hier angegebenen Daten einverstanden (Datenschutzerklärung). Diese werden nur zur Verwaltung der Kommentare verwendet und keinem anderen Zweck zugefügt. Du kannst jederzeit per E-Mail an datenschutz@bayard-media.de der Speicherung deiner Daten widersprechen.

* Notwendige Angaben

Menü
nach oben
X
Cover
Leben & erziehen – das Elternmagazin. ❯ Jetzt reinblättern