Namensfinder

Jungennamen mit Z

Jungennamen mit Z sind in Deutschland eher selten und deshalb etwas ganz Besonderes. Aber vielleicht ist ja der passende Name für euren Nachwuchs dabei?

Für schöne Jungennamen mit Z lohnt sich der Blick in den arabischen Sprachraum. Wir haben 30 männliche Vornamen mit Z am Anfang und am Ende rausgesucht und erklären euch, woher die Namen kommen und was sie bedeuten. 

Jungennamen mit Z am Anfang

Zacharias

Zacharias ist ein biblischer Name. Er geht auf die hebräischen Wörter "zakar" (sich erinnern) und "jahwe" (Gott) zurück und bedeutet "Gott hat sich erinnert".

Zac

Der Name Zac, der besonders im englischsprachigen Raum verbreitet ist, ist eine Kurzform von Zacharias. 

Zafer

Zafer ist ein männlicher Vorname arabischer Herkunft. Im Türkischen steht "zafer" für Sieg, weshalb der Name meist mit "der Sieger" übersetzt wird.

Zahid / Zahit

Zahid / Zahit ist ein arabischer Jungenname, der in Deutschland eher selten vorkommt. Er bedeutet übersetzt "der Enthaltsame" bzw. "der Gottesfürchtige".

Zadok

Zadok ist ein sehr seltener biblischer Vorname, der aus dem Hebräischen stammt. Übersetzt trägt Zadok die Bedeutung "der Gerechte".

Zaki

Der Name Zaki stammt ebenfalls aus dem Arabischen und trägt die Bedeutung "der Kluge" oder "der Tugendhafte".

Zalo

Die Bedeutung des Vornamens Zalo lässt sich im Bulgarischen finden, wo "zalo" für "heil" oder "gesund" steht.

Zamir

Zamir ist ein hebräischer und albanischer Vorname. Im Albanischen steht "zë" für "Stimme" und "mirë" für "gut", was Zamir die Bedeutung "die angenehme, gute Stimme" verleiht. Im Hebräischen lässt sich alternativ die Bedeutung "die Nachtigall" finden.

Zareb

Zareb ist ein Jungenname, der besonders in Nordafrika verbreitet ist. Er bedeutet "Vormund".

Zarif

Der Name Zarif stammt aus dem Arabischen und wird mit "fein", "geistreich" oder "elegant" übersetzt. Zarif ist also "der Geistreiche" bzw. "der Elegante".

Zati

Auch der Name Zati ist arabischen Ursprungs und in Deutschland eher eine Seltenheit. Er trägt die Bedeutung "das Wesentliche".

Zayn

Zayn ist ein arabischer männlicher Vorname und bedeutet übersetzt "der Schöne". Bekanntestes Vorbild ist wohl der britisch-pakistanische Sänger Zayn Malik der Boyband "One Direction".  

Zayed

Zayed ist ein im arabischen Sprachraum relativ verbreiteter männlicher Vorname, der "Wachstum" oder "Vergrößerung" bedeutet.

Zeus

Zeus ist der Göttervater in der griechischen Mythologie. Der Name wird häufig mit "himmlischer Vater" oder einfach "Gott" übersetzt. Zeus ist im deutschsprachigen Raum ein eher ungewöhnlicher Vorname.

Zidane

Zidane stammt aus dem algerischen und arabischen Raum und wird mit "Fortschritt" übersetzt. 

Zion

In der Bibel ist Zion ein anderer Name für Jerusalem. Im Hebräischen lassen sich die Bedeutung "höchster Punkt" bzw. "Erhebung" finden. 

Zino

Zino ist eine Kurzform des italienischen Vornamens Vincenzo. Der Name wird meist mit "der Mächtige", "der Sieger" oder "der von Zeus gekommene" übersetzt.

Zlatan

Zlatan (oder eingedeutscht: Slatan) ist ein Vorname slawischer Herkunft und trägt die Bedeutung "der Goldene".

Zoran

Zoran ist ebenfalls ein slawischer Jungenname und geht auf das slawische Wort "zora" zurück, was so viel wie "Morgendämmerung" bedeutet.

Leben & erziehen Abo + Geschenk

Dein Begleiter von der Schwangerschaft über die Geburt bis hin zum Alltag mit Kindern. Jetzt mit 25% Rabatt testen!

Jungennamen mit Z am Ende

Moritz

Der Vorname Moritz ist lateinischen Ursprungs und geht zurück auf den Heiligen Mauritius. Das lateinische Wort "maurus" geht zurück auf den griechischen Begriff "maurós", was "schwarz" oder "dunkel" bedeutet.

Heinz

Heinz ist eine Kurz- bzw. Koseform von Heinrich. Der Name Heinrich wurde bereits im Mittelalter vergeben. Er lässt sich auf den althochdeutschen Namen Heimrich zurückführen und trägt die Bedeutung "Hausherr" oder "Herr des Hauses".

Deniz

Deniz ist ein türkischer Jungen- und Mädchenname, der die Bedeutung "das Meer" trägt.

Lorenz / Laurenz

Lorenz bzw. Laurenz gehen auf den lateinischen Namens Laurentius zurück. Laurentum war eine Küstenstadt bei Rom, weshalb Lorenz / Laurenz oft mit "der Mann aus Laurentum" übersetzt wird. Alternativ lässt sich der Name auf das lateinische Wort "laurus" (Lorbeer) zurückführen, was Lorenz / Laurenz zu "dem Lorbeergekränzten" macht. 

Lutz

Lutz ist eine Kurzform von Ludwig und ein eigenständiger männlicher Vorname. Er geht auf die althochdeutschen Wörter "hlut" (laut, berühmt) und "wig" (ringen, kämpfen) zurück und lässt sich mit "der berühmte Kämpfer" übersetzen.

Franz

Franz ist ursprünglich eine Kurzform des italienischen Namens Francesco, was "der kleine Franzose" bedeutet. Der Vorname lässt sich im Althochdeutschen aber auch mit "frei" oder "kühn" übersetzen. Franz ist nicht unbedingt ein zeitgenössischer Vorname, wird aber trotzdem noch gelegentlich vergeben.

Fritz

Der männliche Vorname Fritz ist eine weitere Kurzform von Friedrich, was im Althochdeutschen "der friedliche Herrscher" bedeutet. Fritz gehörte bis 1940 zu den am häufigsten vergebenen Namen in Deutschland. In den letzten Jahren erfreute sich Fritz erneut hoher Beliebtheit.

Vinzenz

Der Name Vinzenz geht auf den lateinischen Vincentius zurück. Im Lateinischen steht "vincens" für "siegen", weshalb sich Vinzenz mit "der Sieger" übersetzen lässt.

Lenz

Lenz ist eine Kurzform von Laurentius, was sich mit "der Lorbeergekrönte" übersetzen lässt. Gleichzeitig ist Lenz ein veraltetes Wort für den Frühling.

Ignatz

Ignatz geht auf den lateinischen Namen Ignatius zurück und trägt die Bedeutung "der Feurige". 

Teile diesen Artikel: