Namensfindung für Jungs

Skandinavische Jungennamen und ihre Bedeutungen

Bei der Namensgebung werden skandinavische Vornamen immer beliebter. Sie klingen meistens ziemlich cool und bringen zugleich noch spannende Hintergründe, Herkünfte und Bedeutungen mit sich. Wir haben für euch die schönsten skandinavischen Jungennamen zusammengetragen.

Den richtigen Vornamen zu finden, ist nicht immer einfach. Soll er modern sein oder doch lieber klassisch? Welche sprachlichen und geschichtlichen Einflüsse soll der Name aufweisen? Und muss das überhaupt sein oder soll er einfach nur gefallen? All diese Fragen stellen sich viele Eltern, bevor sie sich für einen Vornamen entscheiden. Wir möchten euch bei der Namensfindung gern unterstützen und euch hiermit unsere Liste der schönsten skandinavischen Jugennamen vorstellen. Vielleicht ist ja der passende für euch dabei!

Unsere Top-Auswahl an schönen skandinavischen Jungennamen

Arik

Dieser männliche Vorname hat sehr wahrscheinlich russische Einflüsse, durch die er in etwa mit "Naturgeist" zu übersetzen ist. Spannend.

Arne

Zugegeben: Extrem selten ist dieser Jungennamen in Deutschland nicht. Aber dennoch – oder gerade aufgrund seiner Beliebtheit – darf er auf dieser Liste nicht fehlen. Arne steht übrigens für den "Adler".

Björn

Aus dem Schwedischen stammend, bedeutet dieser Vorname soviel wie "Bär" oder auch "starker Kämpfer".

Davin 

Dieser skandinavische Jungenname bedeutet in etwa "der Dichter". Wir finden ihn wirklich sehr ansprechend. Ihr vielleicht auch?

Leben & erziehen Abo + Geschenk

Dein Begleiter von der Schwangerschaft über die Geburt bis hin zum Alltag mit Kindern. Jetzt mit 25% Rabatt testen!

Schöne nordische Jungennamen: Wie wäre es mit ... ?

Eiko

Dieser alte Jungenname stammt aus dem Alt-Skandinavischen und hat historisch klaren Bezug zum bekannten Sprichwort "Stark wie eine Eiche". Die deutsche Variante Eike ist hierzulande gängiger.

Hakon

Auch "Haakon" geschrieben, bedeutet dieser Jungenname so viel wie "hoher (hár) Sohn (konr)". Und einen adeligen Namensvetter mit Kronprinz Haakon von Norwegen hat der Nachwuchs dann auch gleich. 

Lars

Dieser Jungenname, der auch lateinische Einflüsse hat, ist auch hier mittlerweile ein Klassiker und findet sich weit verbreitet wieder. Lars steht im Übrigen für "der Sieger".

Levi

Der männliche Vorname Levi hat diverse sprachhistorische Einflüsse. Ursprünglich aber aus dem Hebräischen stammend, bedeutet er in etwa "zugetan" oder auch "verbunden sein".

Normen

Als Abwandlung des bekannten Jungennamen "Norman" kann dieser skandinavische Jugenname mit "Nordmann" oder "nordischer Mann" übersetzt werden.

Peer

Auch dieser Name ist durchaus bekannt und verbreitet. So steht Peer für "der Fels".

Seltene skandinavische Vornamen

Pelle

Der Vorname Pelle ist die skandinavische Variante des deutschen Namens Peter.

Rodin

Ein wirklich cooler Vorname, der in etwa als "der Denker" übersetzt werden kann.

Tarje

Jetzt wird´s besonders. Der Jungenname Tarje bedeutet "Speer des Thor". Letzterer ist der zuletzt vor allem durch die Kinoleinwand bekannte (und beliebte) Donnergott der nordischen Mythologie.

Kein passender Jungenname dabei? Hier sind noch mehr Ideen:

Teile diesen Artikel: