Diese Vornamen sind besonders beliebt

Skandinavische Mädchennamen: nordisch, modern, wunderschön!

Immer häufiger schauen sich Mama und Papa bei der Suche nach dem passenden Vornamen für ihr Mädchen in anderen Kulturen um. So auch im skandinavischen Sprachraum. Das ist toll! Denn skandinavische Mädchennamen sind nicht nur wunderschön, sondern tragen meist auch eine spannende Bedeutung mit sich.

Skandinavische Mädchennamen sind richtig cool

Bei der Suche nach dem passenden Vornamen für den weiblichen Nachwuchs tun sich viele Eltern schwer. Verständlich. Schließlich soll der Name das Mädchen ein Leben lang begleiten und zieren. Da sollten Mama und Papa sich schon die Zeit nehmen, den richtigen auszuwählen. Die Auswahlmöglichkeiten an weiblichen Vornamen sind allerdings schier unbegrenzt. Doch nicht verzweifeln! Wir versuchen, angehenden Eltern ein wenig Unterstützung bei der Namensfindung für ihre Tochter zu geben. Deshalb haben wir hier für euch die aus unserer Sicht schönsten skandinavischen Mädchennamen und ihre Bedeutungen vorbereitet. Wir hoffen, euch damit ein wenig Inspiration zu geben. Und wer weiß? Vielleicht ist ja bereits der passende Vorname für euer Mädchen dabei!

Wir suchen einen Mädchennamen: Skandinavisch soll er sein!

Annika

Dieser skandinavische Mädchenname ist hier schon länger beliebt und verbreitet. In seiner nordischen Form steht er für die verlängerte Varianten von "Anna". Der Zusatz "ika" ist dabei eine Verkleinerung, beziehungsweise Verniedlichung. Damit steht Annika direkt ins Deutsche übersetzt etwa für "Ännchen". Süß.

Greta

Dieser Vorname ist sowohl im Nordischen, als auch im Norddeutschen beheimatet. Zudem hat er sehr wahrscheinlich auch griechische Wurzeln. Der Vorname Greta steht in einer seiner Varianten für "Kind des Lichtes". Einfach nur schön.

Hanna

Ob mit "H" oder ohne "H" am Ende: Der skandinavische Mädchenname Hanna(h) ist auch hierzulande bereits seit langer Zeit sehr beliebt und mitterweile ein Klassiker. Mit diesem Vornamen macht ihr auf jeden Fall nichts falsch.

Hilda

Dieser weibliche Vorname wurde aus vielen verschiedenen Kulturen und Geschichten beeinflusst. Unter anderem ist er im Skandinavischen, Alt-Deutschen und auch Tschechischen gebräuchlich. Hilda bedeutet "die Kämpferin!"

Inga/Inge

Direkt oder indirekt soll dieser nordische Mädchenname mit dem Gott "Yngui" zusammenhängen. Ob Inga oder Inge – schön ist dieser Vorname in jeder Variante.

Lia

Skandinavische und norddeutsche Einflüsse prägen diesen wunderschönen Namen. Auch im Lateinischen war er bereits früh gebräuchlich und steht in etwa für "die Löwin", was ihn ziemlich cool macht.

Liv

Sowohl im Schwedischen, als auch im Norwegischen steht der Begriff "Liv" für Leben. Eine schönere Bedeutung kann ein weiblicher Vorname doch kaum haben. Zudem ist er kurz und prägnant. Für uns absolut eine Überlegung bei der Namensfindung wert! Was sagt ihr?

Romy

Dieser Vorname zierte bereits die wunderschöne Schauspielerin Romy Schneider, die in vielen Filmen die österreichische Kaiserin "Sissi" verkörperte. Romy ist die Kurzfrom von Romina. Wir finden, dieser Vorname muss unbedingt erhalten bleiben. Vielleicht ja bereits mit eurer Hilfe ... ?

Silke

Wenn wir ehrlich sind, kennt eigentlich jeder mindestens eine Silke. Das macht den Namen aber nicht weniger schön und interessant. Vielmehr zeigt dies auf, wie beliebt dieser nordische Mädchennamen tatsächlich auch hier in Deutschland ist. Ein spannender Ansatz seiner Bedeutung: Im Schwedischen steht "silk" für Seide, was dem Namen einen wunderschönen Anklang verleiht.

Svea

Dieser Vorname hat eine sehr interessante Geschichte. Und zwar stammt er aus dem Schwedischen von "Svea-Rike", was übersetzt "Schwedenreich" bedeutet. Somit steht er übersetzt auch für "die Schwedin". Skandinavischer kann ein Mädchenname kaum sein.

Noch nichts Passendes dabei? Hier gibt es weitere Namensideen für Mädchen!

Leben & erziehen Abo + Geschenk

Dein Begleiter von der Schwangerschaft über die Geburt bis hin zum Alltag mit Kindern. Jetzt mit 25% Rabatt testen!

Teile diesen Artikel: