Babynamen – die schönsten Ideen für Jungen und Mädchen
Diese Vornamen sind besonders beliebt

Skandinavische Mädchennamen: nordisch, modern, wunderschön!

Immer häufiger schauen sich Mama und Papa bei der Suche nach dem passenden Vornamen für ihr Mädchen in anderen Kulturen um. So auch im skandinavischen Sprachraum. Das ist toll! Denn skandinavische Mädchennamen sind nicht nur wunderschön, sondern tragen meist auch eine spannende Bedeutung mit sich.

Skandinavische Mädchennamen sind richtig cool

Bei der Suche nach dem passenden Vornamen für den weiblichen Nachwuchs tun sich viele Eltern schwer. Verständlich. Schließlich soll der Name das Mädchen ein Leben lang begleiten und zieren. Da sollten Mama und Papa sich schon die Zeit nehmen, den richtigen auszuwählen. Die Auswahlmöglichkeiten an weiblichen Vornamen sind allerdings schier unbegrenzt. Doch nicht verzweifeln! Wir versuchen, angehenden Eltern ein wenig Unterstützung bei der Namensfindung für ihre Tochter zu geben. Deshalb haben wir hier für euch die aus unserer Sicht schönsten skandinavischen Mädchennamen und ihre Bedeutungen vorbereitet. Wir hoffen, euch damit ein wenig Inspiration zu geben. Und wer weiß? Vielleicht ist ja bereits der passende Vorname für euer Mädchen dabei!

Wir suchen einen Mädchennamen: Skandinavisch soll er sein!

Agnes

Agnes, oder die ebenfalls geläufige Form Agneta sind wunderschöne skandinavische Namen, die "rein" oder "heilig" bedeuten. 

Amalia

Amalia ist eine Kurzform von Namen wie Amalberga, Amalgunde oder Amalfrieda. Die Übersetzung des Namens geht auf das Altnordische zurück und bedeutet so viel wie tapfer, tüchtig und voran drängen. Somit ist Amalia "die Tapfere“ 

Annika

Dieser skandinavische Mädchenname ist hier schon länger beliebt und verbreitet. In seiner nordischen Form steht er für die verlängerte Varianten von "Anna". Der Zusatz "ika" ist dabei eine Verkleinerung, beziehungsweise Verniedlichung. Damit steht Annika direkt ins Deutsche übersetzt etwa für "Ännchen". Süß.

Astrid

Der Name Astrid ist vor allem in Schweden sehr beliebt und stammt ursprünglich aus dem Altnordischen. "Ass" (die Gottheit) und "fridr" (schön) ergeben die Bedeutung "die schöne Gottheit", daher finden wir, dass Astrid eine gute Namenswahl ist.

Birthe

Birthe ist ein skandinavischer, weiblicher Vorname, der sich von Birgit ableitet. Der Name geht auf den altnordischen Begriff "birhir" (Helfer, Beschützer) zurück und bedeutet "die Helferin" oder auch "die Göttliche".

Elina

Euer Töchterchen wird mit Sicherheit eine kleine Schönheit sein und deswegen passt der Name Elina ganz hervorragend. Er ist die schwedische Form von Helena und bedeutet “die Strahlende” und “die Schöne”.

Elsa

Der Name Elsa leitet sich wahrscheinlich von Elisabeth ab und ist in Skandinavien ein beliebter Vorname für Mädchen. Seit dem Disneyfilm "Die Eiskönigin" wird der Name immer beliebter und häufiger auch in Deutschland vergeben. Aufgrund seiner Kürze eignet er sich auch gut für Doppel- oder Zweitnamen.

Finja

Finja ist ein Name, der sich entweder vom Altnordischen "finnr" (Finnin) oder vom Gälischen "fionn" (rein, weiß, blond) ableitet. Eine Herleitung aus der isländischen Edda-Dichtung, in der die Riesinnen Fenja und Menja auftreten, ist ebenfalls möglich. Der Name existiert auch in der Schreibweise Finya und ist seit Jahren einer der beliebtesten Vornamen in Deutschland.

Freyja

Freyja ist das altnordische Wort für "Frau" oder "Edelfrau" und wurde gleichzeitig als Göttin der Fruchtbarkeit, Liebe und Schönheit verehrt. Der Freitag wurde nach ihr benannt. Ein mächtiger Name, der vielleicht für euer Baby genau der richtige ist?

Frida

Der Name Frida stammt aus dem Althochdeutschen und leitet sich von dem Wort "fridu" (Frieden, Sicherheit) ab. Der Name ist heute in Skandinavien geläufig, auch wenn die berühmteste Trägerin des Namens, Frida Kahlo, aus Mexiko stammt.

Frigga

In der altnordischen Mythologie ist Frigga die Frau Odins und somit die mächtigste aller Göttinnen. Der Name bedeutet "die Liebende".

Greta

Dieser Vorname ist sowohl im Nordischen, als auch im Norddeutschen beheimatet. Zudem hat er sehr wahrscheinlich auch griechische Wurzeln. Der Vorname Greta steht in einer seiner Varianten für "Kind des Lichtes". Einfach nur schön.

Hanna

Ob mit "H" oder ohne "H" am Ende: Der skandinavische Mädchenname Hanna(h) ist auch hierzulande bereits seit langer Zeit sehr beliebt aufgrund seiner schönen Bedeutungen "Gnade", "Anmut" oder "Liebreiz" und ist mitterweile ein Klassiker. Mit diesem Vornamen macht ihr auf jeden Fall nichts falsch.

Hilda

Dieser weibliche Vorname wurde aus vielen verschiedenen Kulturen und Geschichten beeinflusst. Unter anderem ist er im Skandinavischen, Alt-Deutschen und auch Tschechischen gebräuchlich. Hilda bedeutet "die Kämpferin!"

Hilja

Leider oder zum Glück kennen Eltern die Charaktereigenschaften ihres Nachwuchs nicht schon vor der Geburt. Jedenfalls bedeutet der finnische Vorname Hilja so viel wie “die Stille”. Vielleicht wird euer Mädchen ja eine ganz ruhige und lässt euch auch mal eine Nacht durchschlafen.

Ida

Ida ist in Skandinavien ein sehr beliebter Mädchenname. Der Name kommt allerdings ursprünglich aus dem Althochdeutschen und bedeutet direkt übersetzt "die Arbeitende" oder "die Jungfrau". Aber Ida wird auch oft als die "göttliche Seherin" interpretiert.  

Inga/Inge

Direkt oder indirekt soll dieser nordische Mädchenname mit dem Gott "Yngui" zusammenhängen, einem der Hauptgötter altgermanischer Stämme. Ob Inga oder Inge – schön ist dieser Vorname in jeder Variante.

Juna

Der hübsche Name Juna kommt vermutlich aus dem Keltischen und Lateinischen, hat aber einen mythologischen Ursprung. Im Keltischen existiert die Bedeutung "die Erwünschte“, was eine schöne Bedeutung für ein Neugeborenes ist. Im Lateinischen leitet sich der Name von der Göttin Juno ab, welche als Göttin der Geburt, Fürsorge und Fruchtbarkeit bekannt war.

Lene

Lene ist die skandinavische Kurzform von Helene und Magdalena und bedeutet übersetzt “die Leuchtende” und “die Erhabene”.

Lia

Skandinavische und norddeutsche Einflüsse prägen diesen wunderschönen Namen. Auch im Lateinischen war er bereits früh gebräuchlich und steht in etwa für "die Löwin", was ihn ziemlich cool macht.

Linnea

Linnea ist ein außergewöhnlicher Mädchenname skandinavischen Ursprungs und bedeutet "Linde" oder "Lindenbaum". Es ist auch der Name einer kleinen rosafarbenen Bergblume, die nach dem schwedischen Botaniker Carl Linnaeus benannt wurde, dem Erfinder des allgemein anerkannten Systems zur Klassifizierung von Pflanzen und Tieren.

Liv

Sowohl im Schwedischen, als auch im Norwegischen steht der Begriff "Liv" für Leben. Eine schönere Bedeutung kann ein weiblicher Vorname doch kaum haben. Zudem ist er kurz und prägnant. Für uns absolut eine Überlegung bei der Namensfindung wert! Was sagt ihr?

Romy

Dieser Vorname zierte bereits die wunderschöne Schauspielerin Romy Schneider, die in vielen Filmen die österreichische Kaiserin "Sissi" verkörperte. Romy ist die Kurzfrom von Romina mit der Bedeutung "die kleine Römerin". Wir finden, dieser Vorname muss unbedingt erhalten bleiben. Vielleicht ja bereits mit eurer Hilfe ... ?

Ronja

Die Herkunft von Ronja ist nicht eindeutig geklärt, eine Möglichkeit wäre die Kurzform Veronika, was "die Siegbringende" heißt. Ronja war in den skandinavischen Ländern und Deutschland vor allem ab den 1980er Jahren beliebt, nachdem das Kinderbuch "Ronja Räubertochter" von Astrid Lindgren erschien.

Skadi

Skadi ist die altnordische Göttin der Jagd und des Winters nach der, einer Legende nach, ganz Skandinavien benannt wurde. Die Schreibweisen Skady oder Skaddi gibt es ebenfalls, sie sind jedoch weniger geläufig. 

Silke

Wenn wir ehrlich sind, kennt eigentlich jeder mindestens eine Silke. Das macht den Namen aber nicht weniger schön und interessant. Vielmehr zeigt dies auf, wie beliebt dieser nordische Mädchenname tatsächlich auch hier in Deutschland ist. Ein spannender Ansatz seiner Bedeutung: Im Schwedischen steht "silk" für Seide, was dem Namen einen wunderschönen Anklang verleiht.

Smilla

Smilla bedeutet "die Lächelnde" und ist in ganz Skandinavien und Grönland verbreitet. "Smile" bedeutet im Dänischen wie im Englischen "lächeln" oder "sanftes Lachen". 

Svea

Dieser Vorname hat eine sehr interessante Geschichte. Und zwar stammt er aus dem Schwedischen von "Svea-Rike", was übersetzt "Schwedenreich" bedeutet. Somit steht er übersetzt auch für "die Schwedin". Skandinavischer kann ein Mädchenname kaum sein.

Svenja

Der beliebte Mädchenname Svenja kommt aus dem Altnordischen. Svenja ist vom Wort "sveinn" für "der junger Mann" oder "der junger Krieger" abgeleitet. Im übertragenen Sinne wird Svenja daher mit "die junge Kriegerin" übersetzt.

Thyra

Thyra ist ein seltener Mädchenname der vor allem in Skandinavien bekannt ist. Er kommt aus dem Altnordischen und geht auf die Wörtern "thorr" und "vig" zurück, die übersetzt "der Donner" und "der Kampf" bedeuten. Er geht auf die altnordischen Namen Torvi und Thyrvi zurück.

Vilja

Der finnischer Vorname hat eine ungarischer Herkunft und bedeutet übersetzt "die Gütige" oder "die Reiche". Dank seines schönen Klangs ist Vilja in Finnland sowie in Schweden ein beliebter Mädchenname.

Noch nichts Passendes dabei? Hier gibt es weitere Namensideen für Mädchen!

Leben & erziehen Abo + Geschenk

Dein Begleiter von der Schwangerschaft über die Geburt bis hin zum Alltag mit Kindern. Jetzt mit 25% Rabatt testen!

Teile diesen Artikel: