Babynamen – die schönsten Ideen für Jungen und Mädchen
Einer für beide

28 Unisex-Namen: Geschlechtsneutrale Vornamen für Mädchen und Jungen

Mädchen oder Junge? Bei einigen Vornamen erkennt man das Geschlecht nicht gleich auf den ersten Blick. Und das ist auch genau so gewollt. Geschlechtsneutrale Namen sind im Kommen – ebenso wie genderneutrale Erziehung.

Vor allem in den USA ist es schon länger Tradition, Vornamen zu verwenden, die sowohl von Mädchen als auch von Jungen getragen werden können. Daher haben viele geschlechtsneutrale Namen häufig auch einen englischsprachigen Klang. 

In Deutschland mussten Eltern, die ihrem Kind einen Unisex-Namen geben wollten, bis 2008 einen Zweitnamen auswählen, der das Geschlecht deutlich macht. Zum Glück heißt es mittlerweile im Namensrecht wie folgt: "Die Vergabe geschlechtsneutraler Namen ist möglich, ein das Geschlecht kennzeichnender Zweitname ist nicht zwingend erforderlich."

Wir zeigen euch 28 geschlechtsneutrale Vornamen. Vielleicht ist ja der pasende für euer Baby dabei ...

Alex

Alex ist die Kurzform von Namen wie Alexander oder Alexandra, welche beide altgriechischen Ursprungs sind. Der Name bedeutet in etwa "der/die, die Fremdes abwehrt" oder "Beschützer/in". Der Name ist vor allem durch Alexander den Großen weltweit bekannt geworden.

Andrea

Der Name Andrea hat einen altgriechischen Ursprung. "Andreios" bedeutet übersetzt "tapfer" oder "tatkräftig". Im Italien wird der Name Andrea häufig an Jungen vergeben, in anderen Ländern, wie z. B. in Deutschland, eher an Mädchen. 

Ari

Ari leitet sich von dem hebräischen Namen Ariel ab und bedeutet in etwa "Löwe Gottes". 

Brady

Der Name Brady war zuerst ein Familienname, der vor allem in gälischsprachigen Gebieten verbreitet war. Übersetzt wird er mit "Nachfahre Brádachs", was wiederum für "temperamentvoll" steht.

Charlie

Der Name Charlie ist eine Kurzform von Namen wie Charles, Charlotte oder Charlene. Alle diese Namen haben sich vom Althochdeutschen "karal" abgeleitet, dass als Name häufig als "geliebte Person" oder "tüchtige Person" gedeutet wird. 

Daryl

Ursprünglich entstand der Name Daryl aus der französischen Bezeichnung "D’Airelle" (was "aus der Stadt Airelle stammend" bedeutet) und wurde zunächst zu dem englischen und französischen Nachnamen Darrell. Der berühmteste Namensträger ist der fiktionale Charakter Daryl Dixon, einer der Hauptcharaktere der Serie "The Walking Dead". Vor allem in den USA ist Daryl sowohl ein Jungen- als auch Mädchenname und gilt als unisex.

Eike

EIke ist ein verselbstständigter Kurzname, der sich von althochdeutschen Namen wie Eckhard ableitet. "Ekka" bedeutet "Spitze" oder "Schneide". Meist wird die Namensbedeutung "Schwertträger/in" abgegeben. Durch die Kürze eignet sich der Name Eike auch gut für Doppelnamen. Er existiert ebenfalls in den Schreibweisen Eyke und Ayke.

Esra

Der Name Esra hat mehrere Ursprünge. Aus dem Aramäischen stammend ist er ein Jungenname und bedeutet "Gott ist Hilfe" und kommt auch in der Variante Asra vor. Im Türkischen gilt der Name als Mädchenname, der "die Schnellste" bedeutet. In anderen Kulturkreisen wird der Name universell oder unisex verwendet, in den USA in der Schreibweise Ezra wiederum häufig an Jungen vergeben.

Francis

Francis ist ein englischer Vorname, der auf der lateinischen Bezeichnung für Personen beruht, die aus dem Frankenland stammen. Mittlerweile wird der Name für Jungen wie Mädchen oder geschlechtsneutral benutzt.

Hedi

Der Name Hedi kann sich vom althochdeutschen Namen Hedwig "die Kämpferin" ableiten oder auch vom arabischen "hadi", dass so viel wie "Führer" bedeutet. Im Kurdischen ist eine Bedeutung "die Geduldige" überliefert, im Hebräischen wiederum existiert die Bedeutung "die Süße".

Indigo

Der Name Indigo stammt aus dem Altgriechischen und ist zuerst eine Bezeichnung für ein tiefes, beruhigendes Blau gewesen, dass in der Antike als Farbe unbekannt war und aus dem Großraum Indiens in Form von Tüchern und Stoffen importiert wurde. Er wird als geschlechtsneutraler Name vergeben.

Jamie

Jamie ist die Verniedlichungsfrom vom englischen Namen James, der sich wiederum von Jakob ableitet. Im Hebräischen steht Jakob für "Jahwe soll schützen". Der Name ist einer der ersten unisex Namen und wird seit den 50ern bereits für alle Geschlechter verwendet. 

Kim

Kim ist eine verselbstständige Kurzform von Namen wie Kimberley oder Kimball, er kann sich aber auch vom altdeutschen Namen Joachim ableiten. Im Hebräischen bedeutet dieser Name "Gott richtet auf". Im Chineischen ist Kim meist ein Nachname und bedeutet "Gold". 

Lee/Leah

Lee ist ein Name, der aus dem Angenglischen stammt, wo "leah" soviel wie "Weide" oder "das Grüne" bedeutet. In Asien wird er als Nachname verwendet und kann ebenfalls "Pflaume" oder "Pflaumenblüte" bedeuten.  

Luca/Luka

Der Name Luca leitet sich wahrscheinlich vom Altgriechischen "leukos" (hell,weiß) oder "lux" (Licht) ab. Der Name wird vor allem in Italien häufig vergeben, wird in Deutschland jedoch auch immer beliebter. 

Maxi

Maxi ist ein verselbstständigter Kurzname von solchen Namen wie Maximilian oder Maxima. Er leitet sich vom lateinischen "maximus" (sehr groß, am größsten) ab und war ein beliebter Beiname römischer Kaiser. 

Micah

Micah ist ein hebräischer Name der in etwa bedeutet: "Wer ist wie Jahwe?" In der Bibel kommt der Prophet Micah vor, der die Zerstörung von Jerusalem voraussagt und damit sein Volk warnt. Der Name kann auch eine Kurzform von Michael oder Michaela sein.

Nikita

Nikita ist ein Name, der vor allem in Russland geläufig ist und dort als männlich verstanden wird. Nikita Chruschtschow zum Beispiel war ein bekannter sowjetischer Politiker. Mehr und mehr wird der Name jedoch auch an Mädchen oder unisex vergeben. Er leitet sich aus dem Altgriechischen ab und bedeutet so viel wie "das Unüberwindliche besiegen". 

Noah

Noah ist ein Unisex Name, der aus dem Hebräischen stammt. "Noach" bedeutet in etwa "beruhigen" oder "ausruhen". Häufig wird die Namensbedeutung auch als "Trost" oder "Ruhe schaffen" angegeben. Der Name ist außerdem besonders durch die biblische Geschichte der Arche Noahs aus dem Alten Testament bekannt.

Phoenix

Phoenix ist ein Name, der sich von dem altgriechischen Wort für "dunkelrot" oder auch vom mythischen Phoenix Wesen ableitet, was aus seiner Asche wiedergeboren werden soll. Phoenix ist ebenfalls der Name der Hauptstadt des US-Bundesstaates Arizona. 

Quinn

Quinn ist ein irisch-gälischer unisex Name, der sich aus dem Nachnamen Ó Cuinn entwickelt hat. Oft wird die Bedeutung des Namens als "der/die Willenstarke" oder "der/die Weise" angegeben.

Robin/Robyn

Robin ist ein Name, der mittlerweile unisex vergeben wird. Einerseits bedeutet Robin "Rotkehlchen" im Englischen, andererseits ist der Name aber auch eine Kurzform von Robert. In dieser Form hat der Name altenglische Wurzeln und bedeutet "der Ruhmreiche". Diese Bedeutung trägt auch der Name der Sagengestalt Robin Hood. Der Name kommt auch in der Schreibweise Robyn vor.

Sascha

Sascha oder auch Sasha ist ursprünglich eine russische Kurzform von Alexander gewesen, wird aber seit langem auch als eigenständiger Name vergeben. Der Name wurde immer als Spitzname für Jungen und auch Mädchen verwendet und wird mittlerweile unisex benutzt. Koseformen sind zum Beispiel Saschka, Saschi und Sash.

Shiloh

Die Bedeutung des unisex Namens Shiloh ist nicht eindeutig geklärt. Der Name kommt aus dem Hebräischen und könnte mit "ruhig" oder "friedlich" übersetzt werden, eine Bedeutung als "Gottes‘ Geschenk" ist ebenfalls möglich. In einer biblischen Geschichte erschien sogar eine Stadt namens Shiloh, die "Stadt der Gelassenheit". Der Name Shiloh wurde vor allem populär durch die Tochter von Brad Pitt und Angelina Jolie.

Taylor

Der Name Taylor ist schon seit langer Zeit als Familienname im Gebrauch. Tailleor und Taylor bedeuten in Französisch und Englisch "Schneider" und waren im Mittelalter ein Nachname, der den Mitgliedern der Schneiderzunft gegeben wurde. Mittlerweile wird Taylor als ein universaler Vorname für Jungen und Mädchen benutzt. Andere Schreibweisen sind Tyler oder Tayler.

Toni/Tony

Der Name Toni kann an Mädchen wie an Jungen vergeben werden und ist die Kurzform von Namen wie Antonia oder Anton. Der Name hat römische Wurzeln, dort wurde er als Familienname bzw. Beiname verwendet. Die Schreibweise Tony findet sich vor allem in englischsprachigen Ländern. 

Wynn

Wynn stammt aus dem Altenglischen und bedeutet "Freund". Eine Herleitung vom walisischen Wort "gwyn" für "weise" oder "hell" ist ebenfalls möglich. 

Zohar

Zohar ist das hebräische Wort für "Strahlen", "Glänzen" oder "Leuchten" und gilt als geschlechtsneutral. 

Teile diesen Artikel: