Weiche Wäsche für die Babyhaut

Weichspüler bei Neurodermitis?

Lisanne (17 Monate) hat Neurodermitis. Um den Juckreiz zu mindern, empfahl mir der Kinderarzt, Lisannes Sachen mit Weichspüler zu waschen. Hilft das wirklich? Ich dachte immer, dass Weichspüler allergische Reaktionen auslösen kann.

Prof. Dr. Peter Höger, Katholisches Kinderkrankenhaus Wilhelmstift in Hamburg: 
Tatsache ist, dass Kleidung die empfindliche Haut von Kindern mit Neurodermitis belastet. Deshalb: Je weniger kratzig die Sachen sind, umso besser.

Sachen ausreichend Spülen

Wichtig ist, dass Lisannes Kleidung gründlich gespült wird und keine Reste von Waschmittel oder Weichspüler enthält; diese Stoffe würden die Haut dann tatsächlich reizen. Und: Zieh Lisanne vor allem Baumwoll-Kleidung an. Gegen kratzige Woll-Pullover kann auch ein Weichspüler nichts ausrichten.

Teile diesen Artikel: