Entwicklungskalender vom 1. bis zum 18. Monat

Nie mehr lernt ein Mensch so viel wie in den ersten Lebensmonaten. Vom ersten Lächeln zum ersten "Mama" – wir zeigen alle wichtigen Entwicklungsschritte des Babys Monat für Monat.

Entwicklungskalender

Was dein Baby im 1. Monat schon kann

Euer Kind ist in sein Erdenleben gestartet. Freude und die Sorge über die große Verantwortung für den kleinen Menschen wechseln sich bei Euch, den jungen Eltern, wahrscheinlich ab. Was euer Kleines im ersten Lebensmonat schon alles kann.

Wie auf einem fremden Planeten

Äußerlich passiert in diesen Wochen wenig. Die meiste Zeit verschläft euer kleiner Liebling. Und doch vollbringt das Baby in diesen Tagen eine gewaltige Leistung: Es lernt selbst zu atmen, Nahrung durch den Mund aufzunehmen, seine Körpertemperatur stabil zu halten. Ein Anpassungsprozess wie bei Astronauten, die auf einem fremden Planeten überleben sollen.

Eine kleine Persönlichkeit

Kaum auf der Welt, zeigt euer Baby schon eine ganz eigene Persönlichkeit. Etwa in seinem Bedürfnis nach Ruhe, Nahrung und Unterhaltung. Das eine Neugeborene braucht nur 13 Stunden Schlaf, das andere 18 oder 20. Einige trinken gierig und schnell, andere lassen sich Zeit. Vergleiche mit anderen Babys sind deshalb kaum möglich.

Auf Mama programmiert

Die Sinne eures Kindes sind nach der Geburt ganz auf Mama programmiert. Der kleine Mensch erkennt seine Eltern an den Stimmen, die er noch aus der Zeit in Mamas Bauch kennt. Außerdem riecht die Haut der Mutter vertraut. Darf das Baby auf deiner Brust liegen und hört es dein Herz schlagen, kann es sich von den Strapazen der Geburt am besten erholen. Besonders gut arbeitet der Tastsinn; deshalb könnt ihr euer Kleines vor allem durch Streicheln und Kuscheln beruhigen.

Ätsch, Papa!

In seinen wachen Stunden sucht euer Winzling nicht nur Nahrung, sondern auch Unterhaltung. Am meisten liebt er soziale Spiele. Mamas und Papas Gesichter fesseln ihn besonders. Und schon nach wenigen Tagen ahmt er bestimmte Gesten nach, streckt zum Beispiel die Zunge heraus, wenn ihr es vormacht. Allerdings ermüdet er dabei noch schnell.

Teile diesen Artikel: