Probleme aus dem Kinderwagen

Warum lehnt unsere Tochter den Buggy ab?

Eva (9 Monate) mag nicht gern in den Buggy. Auch früher im Kinderwagen war nur Ruhe, wenn sie schlief. Sobald sie aufwachte, gab’s Theater. Erst wenn ich sie auf den Arm nehme, beruhigt sie sich. Woran kann das liegen?

Dr. Gabriele Haug-Schnabel, Verhaltensbiologin: Ähnlich wie Eva lehnen auch andere Kinder den Buggy ab. Es gibt einige Erklärungen: Viele Babys werden ungnädig, weil sie im Buggy zu warm eingepackt sind und verschwitzt aufwachen. Manche kennen den Kinderwagen nur als Schlafwagen, in dem sie wenig tun können und kaum Kontakt zu Mama oder Papa haben.

Bald wird Eva Spaß an den Fahrten haben

In welche Richtung schaut Eva unterwegs? Die Eindrücke beim Blick nach vorn können Babys je nach Temperament irritieren, außerdem fehlt auch dabei der Kontakt zu den Eltern. "Rückwärts-Fahrten" mit Blick auf die schiebende Mama oder den Papa sind für kleine Kinder besser. Ansonsten kannst du nur versuchen, Eva früh aufzunehmen, ihr gut zuzureden, sie dann wieder in den Wagen zu setzen und ihr etwas zum Spielen zu geben. Ein Trost: Eva kommt jetzt in ein Alter, in dem die Ausfahrten immer spannender für sie werden.

Ein Tausch kann helfen

Vielleicht gelingt es Eltern auch, ihr Kleines mit einem Trick für ein Gefährt zu begeistern: Tausche den Buggy oder Kinderwagen einmal mit einer befreundeten Familie. Mit einem andere Modell verbindet dein Kind keine negativen Erfahrungen.

Das Baby tragen

Ganz nah bei Mama und Papa – so erkunden Babys gern die Welt. Und auch Eltern genießen den engen Kontakt zu ihrem Kind. 

Teile diesen Artikel: