Dein Leben-und-erziehen.de-Newsletter

Alles über die Themen Schwangerschaft, Erziehung & Gesundheit

Anzeige

Welcher Schnuller ist der Richtige?

Nicht Farbe und Design sollten für einen Schnuller entscheidend sein, sondern seine Eigenschaften und Wirkung.

Ein guter Schnuller hat viele Talente: Er stillt das natürliche Saugbedürfnis eines Säuglings und trainiert seine Mund- und Kiefermuskeln. Allem voran beruhigt er Ihr Baby und schenkt ihm Geborgenheit. Aber welche Form sollte ein Schnuller haben damit Sie als Mutter ganz beruhigt sein können?

 

An der Natur orientiert

Die Form des Schnullers sollte so klug konzipiert sein, dass sie sich an die Gegebenheiten des zarten Mundraums Ihres Babys anpasst und dadurch zahn- und kieferfreundlich ist. So wie der neue NUK Genius. Er übernimmt das Prinzip der Natur und kombiniert es mit medizinischen Erkenntnissen und besonders cleveren technischen Details. Die seit Jahrzehnten bewährte kiefergerechte NUK Form, die der Mutterbrust beim Stillen nachempfunden ist, wurde konsequent verbessert und in vielen Teilen weiter optimiert.

In seiner Form optimiert

Der neue NUK Genius ist 45% weicher, 35% dünner, 9% schmaler und noch glatter als zuvor. Dadurch hat er eine besonders weiche Oberseite, ein extra flaches Lutschteil und einen noch dünneren Saugerhals. Er schmiegt sich sanft an den Gaumen Ihres Babys an und lässt seiner Zunge viel Freiraum. Seine optimierte Form führt dazu, dass er so wenig Druck wie möglich auf den Gaumen ausübt und besonders zahn- und kieferfreundlich ist. So vielfältig ein Genius auch ist, so einfach ist seine Wirkung für Ihr Kind: Er macht glücklich und zufrieden – so natürlich genial wie möglich.

Profilbild

Unsere Autorin

Irlana Nörtemann

Irlana Nörtemann ist seit vielen Jahren mit Herzblut Redakteurin bei Junior Medien. Zu ihren Aufgaben zählt auch Content Management.

Als Mutter eines Jungen lässt sie ihre Alltagserfahrungen in ihre Artikel mit einfließen. Die Schwerpunkte liegen dabei auf den Themen Reise und Gesundheit.

Teile diesen Artikel: