Dein Leben-und-erziehen.de-Newsletter

Alles über die Themen Schwangerschaft, Erziehung & Gesundheit

AnzeigeHomöopathie

Sanfte Hilfe für die Kleinen

Die Zähne drücken, der Bauch kneift, die Nase läuft – hat der Nachwuchs mit den ersten Wehwehchen zu kämpfen, leiden in der Regel auch die Eltern mit. Linderung wird sehnlichst herbeigewünscht. Doch gleich – wie bei Erwachsenen – zu Medikamenten zu greifen, kann nicht die Lösung sein. Schon gar nicht, wenn es Alternativen gibt. Die sanfte Medizin der Homöopathie hat sich in den vergangenen Jahren zu einer Erfolgsgeschichte entwickelt.

Homöopathie hilft, viele Beschwerden sanft in den Griff zu bekommen

Von kleineren Verletzungen, Insektenstichen, Allergien bis hin zu Neurodermitis und der Aufmerksamkeits-Defizit- Hyperaktivitäts-Störung (ADHS) – mit Homöopathie lassen sich viele akute und chronische Kinder- und Babybeschwerden auf schonende Weise in den Griff bekommen. In einigen Fällen wirkt die Behandlung sogar präventiv.

Die bekanntesten Darreichungsformen der Homöopathie sind Tabletten, Tropfen und vor allem Globuli. Grundsätzlich können Babys und Kleinkinder alle Formen einnehmen. Vorsicht ist lediglich bei der Wahl des Wirkstoffs und der Dosierung geboten. Sind die Schmerzen akut, können mehrere Globuli mehrmals täglich eingenommen werden. Bei Babys und Kleinkindern löst man die Globuli vorher am besten in Wasser auf und verabreicht das Mittel mit einem Löffel. Ist das Kind bereits älter, können die Präparate auch unter die Zunge gelegt werden, damit sie sich langsam auflösen.

Die Krankenkasse übernimmt mitunter die Kosten für die homöopathische Behandlung

Homöopathie ist eine ergänzende Heilungsmethode zur klassischen Schulmedizin und wird von den Krankenkassen sogar unterstützt. Die BKK Mobil Oil bietet Homöopathie als Zusatzleistung bei Vertragsärzten an und trägt 100 Prozent der Behandlungskosten. In einem ausführlichen Erstgespräch bespricht der Arzt mit den Eltern die vorliegenden Beschwerden des Kindes. Danach folgt oft noch eine körperliche Untersuchung. Mit diesen Ergebnissen legt der Arzt die weitere homöopathische Behandlung fest und wählt die entsprechenden Mittel aus.

Nähere Informationen zu homöopathischen Heilmethoden für Babys und Kleinkinder findest du unter www.bkk-mobil-oil.de/homoeopathie

Profilbild

Unsere Autorin

Irlana Nörtemann

Irlana Nörtemann ist seit vielen Jahren mit Herzblut Redakteurin bei Junior Medien. Zu ihren Aufgaben zählt auch Content Management.

Als Mutter eines Jungen lässt sie ihre Alltagserfahrungen in ihre Artikel mit einfließen. Die Schwerpunkte liegen dabei auf den Themen Reise und Gesundheit.

Teile diesen Artikel: