1. Januar 2017

Omas Hausmittel für Kinder

Sanfte Hilfe gegen Husten

Omas Hausmittel für Kinder
© Daniel Gerst

Meist kommt eine Erkältung nicht allein: Ein Husten macht kleinen Patienten oft zeitgleich zu schaffen. Wie Eltern ihren Kindern dann helfen können – zum Beispiel mit einem selbst gemachten Hustensaft.

Rezept für Rettich-Honig-Saft

Sie brauchen:
1 schwarzen Rettich, 5 TL Honig

So geht’s:
Vom Rettich den Deckel abschneiden, den Rest aushöhlen und in die Unterseite ein kleines Loch bohren. Rettich auf ein Glas setzen, bis unter den Rand mit Honig auffüllen und Deckel wieder aufsetzen. Den Rettich etwa 2 Stunden ziehen lassen, dann ist der Saft fertig. Schneller geht es, wenn das Glas auf der Heizung steht. Von dem herausgetropften Hustensaft bis zu viermal täglich ein bis zwei Teelöffel geben. Der Saft ist nicht für Kinder unter 1 Jahr geeignet.

Zwiebel-Tee

Sie brauchen: 1 Zwiebel, 1 EL Honig, 1/4 l Wasser
So geht’s: Zwiebel schälen, in Scheiben schneiden und ins kochende Wasser geben. Etwa 3 Minuten kochen lassen. Danach Tee abkühlen lassen und durchsieben. Honig einrühren, eine Tasse des Zwiebeltees über den Tag verteilt trinken. Achtung: Kindern unter 1 Jahr bitte keinen Honig geben.

Zwiebel-Kräuter-Saft

Sie brauchen: 100 g Kandis, 1 kleine Zwiebel, 1 TL Thymian, 1 TL Schafgarbe, 100 ml Wasser
So geht’s: Zwiebel klein hacken, zusammen mit den Kräutern und dem Kandis ins Wasser geben. So lange kochen lassen, bis der Kandis sich aufgelöst hat. Der abgekühlte Hustensaft kann mehrmals täglich teelöffelweise eingenommen werden.

Schmalzwickel

Sie brauchen: Mullwindel, 1 1/2 EL Schweineschmalz
So geht’s: Schweineschmalz in einer Pfanne erwärmen, Masse auf der Mullwindel verteilen und gut einwickeln. Warmen Wickel am besten vor dem Schlafengehen auf die Brust legen.

Bitte zum Arzt, wenn:

  • das Kind Reizhusten hat und deshalb nicht schlafen kann,
  • der Husten trocken und schmerzhaft ist,
  • sich Schleim angesammelt hat und es zu Atemnot und Würgeanfällen beim Husten kommt.

Noch Hausmittel für Kinder – Sanfte Hilfe bei

Merken

Schlagwörter: , ,

3 Kommentare

  1. grisu66 sagt:

    mein kind war damals 4 monate alt als es die schmalzwickel bekam.hab mir sagen lassen das gänseschmalz noch besser wirke

  2. Christine Dembek sagt:

    Hallo!
    Gibt es ein „Mindestalter“, ab wann man bei Babys Schmalzwickel anwenden darf?
    Liebe Grüße

Kommentar schreiben

Mit Absenden deines Kommentars erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner hier angegebenen Daten einverstanden (Datenschutzerklärung). Diese werden nur zur Verwaltung der Kommentare verwendet und keinem anderen Zweck zugefügt. Du kannst jederzeit per E-Mail an datenschutz@bayard-media.de der Speicherung deiner Daten widersprechen.

* Notwendige Angaben

Menü
nach oben
X
Cover
Leben & erziehen – das Elternmagazin. ❯ Jetzt reinblättern