Alle U-Untersuchungen auf einen Blick

Die Gesundheit und die Entwicklung deines Kindes werden bei den sogenannten U-Untersuchungen in regelmäßigen Abständen vom Kinderarzt kontrolliert. Hier bekommst du alle Infos von der U1 bis zur U11.

Die U-Untersuchungen

Was macht der Kinderarzt bei der U7?

Kurz vor dem zweiten Geburtstag findet die U7 statt. Bei dieser Untersuchung zwischen dem 21. und 24. Lebensmonat des Kindes steht dessen sprachliche Entwicklung im Vordergrund.

Routine

Wie bei jeder Vorsorgeuntersuchung misst der Arzt Größe und Kopfumfang eures Kindes, kontrolliert das Gewicht und hört Herz sowie Lunge ab. Außerdem werden die Augen und Ohren genau überprüft.

Sprache und Verständnis

Der Kinderarzt fragt gezielt nach, wie viel euer Kind spricht und was es schon verstehen kann. Es sollte die sogenannte „10-Wort-Schwelle“ erreicht haben, also mindestens 10 Worte verstehen und sagen können. Folgt es zum Beispiel schon kleineren Aufforderungen? Kann es bereits Zwei-Wort-Sätze bilden und bekannte Gegenstände benennen? Wofür interessiert es sich? Womit und wie spielt es? Wie steht es mit Seh- und Hörvermögen?

Motorik

Um den zweiten Geburtstag herum läuft euer Kind wahrscheinlich schon schneller durch die Gegend, als euch lieb ist, und erprobt sich möglicherweise im Klettern. Es kann mit beiden Händen greifen (Pinzettengriff) und deutet mit dem Zeigefinger auf Gegenstände. Außerdem speichelt euer Kind jetzt nicht mehr und zeigt deutliche Kaubewegungen beim Essen. Bei der U7 überprüft der Arzt, wie euer Kleines alleine geht, wie es sich bückt und wieder aufrichtet. Er erkundigt sich unter anderem, ob es schon Treppen steigt, wenn es sich an einem Geländer festhalten kann.

Ernährung und Verhaltensauffälligkeiten

Neben der gesunden Ernährung und möglichen Hinweisen für Allergien wird der Kinderarzt auch mögliche Verhaltensauffälligkeiten thematisieren und zum Beispiel danach fragen, ob euer Kind Probleme beim Ein- oder Durchschlafen hat.

Impfungen

Bei der Zweijahres-Untersuchung holt der Arzt eventuell versäumte Impfungen nach. Spätestens bei der U7 sollte die Wiederholungsimpfung gegen Masern, Mumps, Röteln und gegebenenfalls Windpocken durchgeführt werden, damit euer Kind auch gegen diese Krankheiten einen vollständigen Impfschutz hat.

Teile diesen Artikel: