Rat von der Expertin

Darf ich trotz Erkältung stillen?

Wenn um sie herum alles schnieft und hustet, haben vor allem Stillende Angst, sich anzustecken. Aber muss Mama abstillen, wenn’s tatsächlich passiert? Was die Stillberaterin sagt.

Mein Mann ist gerade sehr stark erkältet und hat Fieber. Muss ich abstillen, wenn ich mich bei ihm anstecke?

Brigitte Benkert, Stillberaterin: Stillen Sie ruhig weiter! Wenn Sie sich anstecken, bildet Ihre Brustdrüse Antikörper, die Ihr Baby im Kampf gegen den Infekt unterstützen. Gönnen Sie sich aber auf jeden Fall ausreichend Ruhe und trinken Sie viel, gerade bei Fieber brauchen Sie mehr Flüssigkeit. Empfehlenswert sind Kräutertees, aber kein Pfefferminz und Salbei, diese Sorten bremsen die Milchbildung. Auch heißes Zitronenadwasser mit Honig stärkt die Abwehrkräfte. Hühnersuppe hält Sie bei Kräften. Kräuteradbonbons und Lutschadtabletten lindern Halsschmerzen.

Gegen trockenen Reizhusten und festsitzenden Schleim helfen Inhalationen mit physiologischer Kochsalzadlösung (z. B. Emser Sole), Thymian und Kamille. Notfalls kann Ihnen der Arzt schleimlösende Medikamente und/oder Antibiotika verordnen, mit denen Sie weiter stillen können.

Teile diesen Artikel: