Leben & erziehen Downloads
Über Stock und Stein

Ein Steckenpferd zum Basteln

Mit diesem selbstgemachten Steckenpferd nehmen Kinder jede Hürde – drinnen wie draußen. Unser Modell ist im Galopp gemacht.

Hü, Pferdchen, hü!

Für unseren flotten Gaul benötigst du:

  • eine alte Herrensocke
  • Füllwatte
  • einen Besenstiel
  • und einige Kleinteile.

Leben & erziehen Abo + Geschenk

Dein Begleiter von der Schwangerschaft über die Geburt bis hin zum Alltag mit Kindern. Jetzt mit 25% Rabatt testen!

So geht's:

  1. Den Besenstiel vorbereiten: Den Stiel auf 90 cm kürzen. Etwa 30 cm nach der Spitze ein Loch durchbohren.
  2. Den Kopf formen: Socke bis zur Ferse mit Füllwatte ausstopfen, Besenstiel einführen, den Hals mit Watte ausstopfen. Die Socke über das Besenstielloch ziehen. Durch den unteren Rand der Socke und das Loch mithilfe einer Stopfnadel einen braunen Wollfaden durchstechen und mehrmals um das Sockenende wickeln.
  3. Die Mähne basteln: Etwa 35 Wollfäden auf 40 cm Länge schneiden. Mit einer Stopfnadel jeden Faden bis zur Hälfte durch die Socke am Hinterkopf ziehen. Den Faden mit einer Schlaufe oder einem Knoten befestigen.
  4. Pony befestigen: Für den Pony etwa acht 20 cm lange Wollfäden schneiden und die Fäden ebenso am vorderen Teil des Kopfes befestigen.
  5. Die Ohren basteln: Aus dem Filz zwei Kreisachtel (wie ein Tortenstück) schneiden, am breiten Ende zusammenknicken und seitlich als Ohren annähen.
  6. Für die Augen zwei Knöpfe annähen. Wer möchte, kann einen kleinen weißen Punkt als Lichtreflex aufkleben.
  7. Für das Halfter: Kunstlederstreifen mit vier Ösen verbinden. Dazu die Streifen durch den Ring ziehen, 3 cm umschlagen und festnähen. An der hinteren Öse einen Zügel anbringen.

Teile diesen Artikel: