Neue Test-App

Haben wir das Coronavirus?

Kinder sind ständig erkältet – auch in Zeiten von Corona. Das führt momentan zu viel Verunsicherung. Eine App hilft auch Familien dabei herauszufinden, ob ein Test auf das Coronavirus sinnvoll ist oder nicht.

24.3.2020: Halsschmerzen, Husten, Schnupfen, Fieber, Gliederschmerzen und eventuell auch Durchfall und allgemeine Mattigkeit – diese Symptome sind Teil eines ganz normalen grippalen Infekts. Da das Immunsystem bei Kindern noch nicht vollständig ausgereift ist, kommt es in der Regel zu mehreren Infekten pro Jahr. Doch in Zeiten der Corona-Krise verunsichern diese Infekte verständlicherweise ganz ordentlich. Viele Eltern fragen sich: "Hat mein Kind das Coronavirus oder ist es nur eine normale Erkältung?" Kommt dann noch Atemnot dazu, sollte man das Kind vielleicht doch untersuchen bzw. auf das Coronavirus testen lassen. Oder?

Leben & erziehen Abo + Geschenk

Dein Begleiter von der Schwangerschaft über die Geburt bis hin zum Alltag mit Kindern.

Die Berliner Charité hat letzte Woche speziell für diese Zeit einen Fragebogen in Form einer neuen Test-App entwickelt, mit der man auch von zu Hause aus überprüfen kann, wie man im Krankheitsfall am besten weiter verfährt.

In diesem Fragebogen beantwortet man Fragen zu den vorliegenden Symptomen, ob man sich in einem Risikogebiet aufgehalten oder mit infizierten Personen Kontakt hatte. Davon abhängig ist dann die Auswertung. Die kann beispielsweise lauten, man solle sich zu Hause auskurieren oder man solle sich auf das Coronavirus testen lassen bzw. sich zunächst telefonisch beim bundesweiten ärztlichen Bereitschaftsdienst unter der Nummer 116117 melden.

Diese Corona-App (Cov-App) ist eine gute Möglichkeit, sich und andere Menschen vor der Weiterverbreitung des Virus zu schützen, da man nicht gleich in eine Arztpraxis geht und mit Menschen in Kontakt kommt. Man will ja momentan auch vermeiden, mit seinem Kind im Wartezimmer zu sitzen, wo es sich womöglich erst recht etwas einfängt. Im Ernstfall (und nach telefonischer Absprache) ersetzt die App aber selbstverständlich nicht den Arztbesuch.

Die Corona-App ist hier zu finden.

Profilbild

Unsere Autorin

Irlana Nörtemann

Irlana Nörtemann ist seit vielen Jahren mit Herzblut Redakteurin bei Junior Medien. Zu ihren Aufgaben zählt auch Content Management.

Als Mutter eines Jungen lässt sie ihre Alltagserfahrungen in ihre Artikel mit einfließen. Die Schwerpunkte liegen dabei auf den Themen Reise und Gesundheit.

Teile diesen Artikel: