Leichtigkeit trotz Krise

22 Dinge, die Familien während der Corona-Zeit machen sollten

Euch fällt die Decke auf den Kopf? Ihr seid kurz vorm Familienkoller? Diese Tipps, die helfen, das zurzeit sehr ausgeprägte Familienleben etwas leichter und lockerer zu gestalten.

1. Reihum das Lieblingsessen aller Familienmitglieder kochen.
2. Die Lieblingsmusik hören.
3. Durchs Zimmer tanzen.
4. Im Garten oder Park Fußball oder Federball spielen oder Seilspringen.
5. Gemeinsam ein schönes Buch (vor-)lesen.
6. Gemeinsam singen.
7. Sich ein eigenes Quatschlied ausdenken oder ein Gedicht verfassen (zum Beispiel mit Reimen wie beim "Sams").
8. Einen Schlafanzugtag mit der ganzen Familie einlegen.
9. Ein bunt angemaltes Regenbogenbild mit der Aufschrift "Alles wird gut" ins Fenster hängen.
10. Mit den Großeltern telefonieren.

Leben & erziehen Abo + Geschenk

Dein Begleiter von der Schwangerschaft über die Geburt bis hin zum Alltag mit Kindern. Jetzt mit 25% Rabatt testen!

11. Jemandem einen Brief – ganz altmodisch auf Papier – schreiben.
12. Die Frühlingsblumen bewundern.
13. Sich nach einem Streit wieder versöhnen.
14. Sich verkleiden.
15. Einen Obstsalat zubereiten und zusammen essen.
16. Einen Baum berühren.
17. Gemeinsam ein großes Bild malen.
18. Sich ein Hörbuch anhören oder Sonjas Vorlesegeschichten (siehe Link unten).
19. Barfuß laufen.
20. Familien-Wellness zu Hause: Quark ins Gesicht schmieren, Gurkenscheiben auf die Augen legen und entspannen.
21. Sich ganz doll in den Arm nehmen.
22. Sich ein gemeinsames Ausflugsziel/eine Unternehmung für nach Corona überlegen.
 

Profilbild

Unsere Autorin

Irlana Nörtemann

Irlana Nörtemann ist seit vielen Jahren mit Herzblut Redakteurin bei Junior Medien. Zu ihren Aufgaben zählt auch Content Management.

Als Mutter eines Jungen lässt sie ihre Alltagserfahrungen in ihre Artikel mit einfließen. Die Schwerpunkte liegen dabei auf den Themen Reise und Gesundheit.

Teile diesen Artikel: