Dein Leben-und-erziehen.de-Newsletter

Alles über die Themen Schwangerschaft, Erziehung & Gesundheit

Streitthema

Darf man Kinder auf den Mund küssen?

Wenn Eltern ihren Kindern einen Schmatzer auf die Lippen drücken, ist das für viele völlig normal, für andere ein absolutes No-Go. Sind solche Küsse bei Kindern wirklich anrüchig?

"Alter, ich krieg das blanke Kotzen. Das ist doch pervers!“ oder "Gib’s ihr hart, Bruder!". An Kommentare, die unter die Gürtellinie gehen, hat man sich in den sozialen Netzwerken ja mittlerweile gewöhnt. Verwunderlich sind mitunter aber die Themen, die zu solchen Äußerungen führen. In diesem Fall: Til Schweiger küsst seine Tochter Lilli auf den Mund. 

Küsse auf den Mund zwischen Kindern und Eltern führen immer wieder zu aufgeheizten Diskussionen. Völlig normal finden die einen. Grenzüberschreitung warnen die anderen. Selbst Psychologen sind sich uneins – wie ein Interview der australischen "Daily Mail" zeigt. So findet Dr. Fiona Martin vom Kinderpsychologiezentrum in Sydney, Australien, Küsse zwischen Eltern und Kindern auf den Mund völlig normal und betrachtet sie als Zeichen von Liebe von Verbundenheit. Dr. Charlotte Reznick, Psychologin an der University of California (UCLA), USA, hingegen sagt, dass ein Kuss auf die Lippen Kinder verwirren oder gar stimulieren könne. Bei Babys sei es okay, bei Kindern ab fünf, sechs Jahren könne es jedoch das Rollenverständnis durcheinanderbringen, da sie allmählich ein Verständnis für ihre Sexualität entwickelten.

Keine Küsse in der Kita

Als ich mich mit einer Freundin über dieses Thema unterhielt, erzählte sie mir, dass die Kita, in die ihr Sohn geht, Eltern dazu anhält, ihre Kinder nicht auf den Mund zu küssen, sondern nur auf die Wange oder Stirn. Ernsthaft? Also sollen Mütter und Väter sich von ihren Kindern abwenden, wenn die ein Küsschen haben möchten? Und ihnen so Nähe verwehren? Oder noch besser: ihren Kindern sagen, dass Küssen und Kuscheln nur zu Hause erlaubt ist? 

Wie kann es sein, dass eine liebevolle Geste zwischen Eltern und Kind als so verwerflich angesehen wird? Ja sogar sexualisiert wird? Ein kleiner Schmatzer für das Kind ist doch etwas völlig anderes als ein leidenschaftlicher Kuss zwischen zwei Erwachsenen. Die Zuneigung für ein Kind kann nicht mit der Liebe und Leidenschaft verglichen werden, wie sie zwischen zwei Erwachsenen stattfindet. Und das sollte sie auch nicht!

Elternküsse nur mit Einverständnis

Ich erinnere mich, dass meine Eltern mich früher auch auf den Mund geküsst haben. Bei meinem Dad war das immer besonders lustig, weil sein Vollbart so schön gekitzelt hat. Verwirrt hat mich das nie. Allerdings war es für meine Eltern auch selbstverständlich, dass ich sie ab einem gewissen Alter nicht mehr auf die Lippen küssen wollte. Es kommt halt der Punkt, an dem das andere Geschlecht immer interessanter wird und die Eltern einem eher peinlich sind. Küsschen mit Mama und Papa sind für viele Kids dann ein No-Go. Und eine völlig normale Entwicklung. 

Eltern sollten diesen Abnabelungsprozess unbedingt akzeptieren und Kindern keine Küsse gegen ihren Willen aufdrücken. Til Schweigers Tochter Lilli ist in dem Video, das der Schauspieler gepostet hat, 20 Jahre alt. Und für sie scheint es das Normalste der Welt zu sein, mit ihrem Vater rumzuspaßen und ihn dabei auf die Lippen zu küssen. Warum auch nicht? Voraussetzung: Beide Seiten müssen damit einverstanden sein! Kinder – ganz gleich ob zwei oder 20 Jahre alt – sollten immer die Möglichkeit haben, sich von ihren Eltern die Nähe, Liebe und Geborgenheit zu holen, die sie gerade brauchen. Sie sollten aber auch jederzeit die Möglichkeit haben, Nein zu sagen und sich abzugrenzen.

Mit meinem Sohn werde ich es genau so handhaben. Im Moment ist er mit seinen knapp zwei Jahren unglaublich kuschelig und ich genieße jeden Kuss, den ich bekomme. Wohlwissend, dass eines Tages der Moment kommen wird, an dem auch ich für ihn nur noch "die uncoole Alte" sein werde. 

Klebrige Küsse

Übrigens: Die meisten Küsse, die mein Sohn mir aufdrückt, sind sehr feucht. Meistens kleben noch ein paar Essenreste am Mundwinkel, das Kinn ist mal wieder nass gesabbert, weil das nächste Zähnchen im Anmarsch ist und wie es nun mal bei kleinen Kindern so ist, läuft aus der Nase für gewöhnlich immer ein bisschen Rotz. Für mich sind seine Küsse die schönsten, aber erotisch sind sie ganz sicher nicht!

Profilbild

Unsere Autorin

Jana Kalla

Jana Kalla ist freiberufliche Journalistin und war viele Jahre lang hauptsächlich im Beauty-Kosmos unterwegs.

Seit sie einen eigenen kleinen Sohn hat, ist ihr Leben nicht nur um einiges turbulenter geworden, es hat auch dazu geführt, dass sie ihr Themenspektrum erweitert hat. Und was könnte es Schöneres geben, als über Windeln und Wimperntusche zu schreiben?

Teile diesen Artikel: