Kolumne: Liebe Lena – Post von Papa

Ich bin die Risikogruppe

Ab sofort ist jeden Freitag Kolumnen-Tag bei "Leben & Erziehen"! Zum Start ins Wochenende lassen wir Euch ein bisschen am Leben unserer Redakteurinnen und Redakteure teilhaben. Den Anfang macht heute Christian Personn – der diese Woche mit Corona-Symptomen im Homeoffice saß...

Ein Tag nach dem Corona-Test. Eine happige Erkältung hat mich im Griff – und ja, ich bin Risikogruppe. 1957 geboren, eine Vorerkrankung. Da geht ein ziemliches Kopfkino los: die Nackenschmerzen, der Herzdruck, der hartnäckige Husten. Ist da was? Also machte ich den Test, ließ einen Abstrich in Hals und Nase machen.

Denn das bin ich euch Jungen einfach schuldig. Wo ihr euch seit Wochen völlig ausbremsen lassen müsst im Leben. Aus reiner Solidarität für uns, die Risikogruppe. Zum Schutz der Älteren und Kranken ertragen alle mit der Gnade der späteren Geburt die Freiheitsbeschränkungen und Mundschutzpflicht. Da ist es eine verdammte Pflicht von uns, den nachkommenden Generationen Danke zu sagen.

Aus voller Überzeugung tue ich das hiermit.

Aber reicht meine Dankbarkeit ins Unermessliche? Schon diskutieren einige Neunmalkluge, dass ich als Risikofaktor (kann angesteckt werden) nach Lockerung der Maßnahmen nur noch reglementiert einkaufen darf (Kranke und über Sechzigjährige von acht bis zehn Uhr in den Supermarkt), in abgesperrten Bereichen im Kino oder Theater sitzen muss. Und wehe, ich würde irgendwann in ein Altersheim kommen – dann gilt striktes Besuchsverbot.

Damit ihr das wisst – ich will nicht separiert werden. Ich will euch lieber etwas zurückgeben.

Wie wäre es mit Erfahrung? Als vierfacher Vater und seit 40 Jahren als Journalist für Familienthemen habe ich was zu sagen. So wie meine Tochter Lena mich fragt, wie wir das "damals" mit ihr vor 35 Jahren in der Trotzphase geschafft haben? Oder ob sie ihren Töchtern Sophie (5) und Jonna (2) mehr Konsequenz angedeihen lassen müsste? Es gibt so viel zu beratschlagen, in Sachen Erziehung.

Deshalb lasse ich euch alle hier in Zukunft an diesem Dialog teilhaben. Lena fragt, Papa weiß Rat.

Und wer will mischt sich ein.

LIEBE LENA ... POST VON PAPA

Chefredakteur Christian Personn ist nicht nur Papa, sondern auch Opa – und schreibt in seiner Kolumne Briefe an seine Tochter Lena, die ihm vorher je eine konkrete Frage zur Erziehung des Nachwuchses stellt. Der Jesper Juul von Leben-und-erziehen!

Teile diesen Artikel: