Kreative Krise

11 Dinge, die Eltern ihren Kindern im Lockdown beibringen

Neben den klassischen Aufgaben aus der Schule lernen Kinder während des Corona-Lockdowns zu Hause noch ganz andere Dinge, wie das englische Stromanbieter-Vergleichsportal "Save on Energy" in einer Umfrage herausfand.

25. Mai 2020: Offenbar hat die Krise auch ihre guten Seiten. Eine Umfrage des englischen Strom- und Gasanbietervergleichportals "Save on Energy", bei der mehr als 2000 Eltern befragt wurden, hat ergeben, dass die Familienzeit zu Hause aufgrund der Coronakrise vielfältig genutzt wird.

Leben & erziehen Abo + Geschenk

Dein Begleiter von der Schwangerschaft über die Geburt bis hin zum Alltag mit Kindern. Jetzt mit 25% Rabatt testen!

Wie oft fragen wir uns, wofür wir früher und unsere Kinder heute all die Dinge in der Schule lernen, die man kurz darauf ohnehin wieder vergisst. Viele Eltern finden es wichtiger, ihre Kindern dabei zu unterstützen, fürs Leben zu lernen. Praktisch, wenn man die Kinder gleichzeitig auch zu Haushaltsaufgaben motivieren kann.

So bringen derzeit 77 Prozent der befragten Eltern ihren Kindern das Kochen bei. Schließlich gibt es zurzeit kein Essen in der Schule und auch zu Hause wollen alle Familienmitglieder versorgt sein.

Da aufgrund der Krise leider viele Menschen ihren Arbeitsplatz verloren haben bzw. vorübergehend weniger oder gar nicht arbeiten können, ist das Geld in vielen Familien knapp. Daher ist es naheliegend, auch die Kinder in die Kostenplanung mit einzubeziehen. Das tun derzeit 72 Prozent der befragten Eltern.

Weitere Ergebnisse der Umfrage

61 % zeigen ihren Kindern die Haushaltsführung.

59 % bringen ihren Kindern Zeitmanagement bei.

56 % zeigen ihren Kindern, wie man Energie spart.

45 % vermitteln den Kids, wie man nachhaltig lebt.

38 % bauen mit ihren Kindern Gemüse an.

32 % üben sich mit ihren Kindern in Selbstverteidigung.

29 % erklären ihren Kindern die Erste Hilfe.

12 % zeigen ihren Kindern, wie man näht.

9 % bringen ihren Kindern Grundlagen der Autoreparatur bei.

Was Eltern ihren Kindern zurzeit beibringen im Überblick

Autorin: Irlana Nörtemann

Teile diesen Artikel: