Was hilft gegen Grasflecken und Fingerfarbe

Weg mit dem Fleck

Karotte, Spinat, Gras können lästige Flecken auf der Kleidung hinterlassen. Eine Hauswirtschafterin weiß, welche Tricks gegen den hartnäckigen Schmutz helfen.

"Flecken möglichst sofort entfernen", rät Margarete Engel, Vorsitzende des Berufsverbandes Meisterinnen und Meister der Hauswirtschaft in Bayern. Was bei welcher Verschmutzung am besten hilft:

Milch, Babyspucke,...

Schweiß, Blut, Urin und Erbrochenes enthalten Eiweiß. Das löst sich am besten, wenn der Fleck mit kaltem Wasser ausgewaschen wird und das Kleidungsstück erst dann in die Waschmaschine wandert. Eiweiß gerinnt bei über 40 Grad, „dann geht der Fleck nur noch schwer raus", sagt die Expertin.

Möhrensaft und Spinat,...

Karottenflecken, Paprika und farbintensive Früchte wie Erdbeeren, Blaubeeren und Kirschen mit Haushaltsöl vorbehandeln. Rahmspinat enthält Eiweiß. Deshalb mit kaltem Wasser auswaschen und dann wie einen normalen Fettfleck behandeln. Entweder mit warmem Wasser und einem Spritzer Spülmittel oder mit Gallseife bestreichen, einmassieren und sechs Stunden einwirken lassen. Mit warmem Wasser auswaschen und ab in die Waschmaschine.

Fingerfarbe und Filzstift

... oder Wasserfarbe einfach mit warmem Wasser auswaschen. Andere Flecken wie Fett, Tinte, Kugelschreiber oder Filzstift lassen sich mit Gallseife gut vorbehandeln.

Milchkaffee und Bratensoße

... immer mit kaltem Wasser vorbehandeln. Tee- oder Kaffeeflecken mit lauwarmem Wasser und etwas Spülmittel einweichen, waschen.

Kaugummi

Kleidungsstück in einem Gefrierbeutel eine Stunde in den Gefrierschrank legen. Die klebrige Masse wird hart und lässt sich abbrechen.

Gras

Frische Grasflecken mit Gallseife, alte Flecken mit Zitronensaft betupfen. Oder eine halbierte Kartoffel auf den Grasfleck legen. Die Stärke löst ihn heraus.

Teile diesen Artikel: