Flaute im Bett

Keine Lust auf Sex, seit das Baby da ist?

Wenn das Baby da ist, herrscht bei vielen Paaren erst einmal Funkstille im Bett. Gähnende Langweile statt Leidenschaft. Und es kann eine ganze Weile dauern, bis die Durststrecke vorbei ist. Wie junge Eltern wieder Lust auf Zweisamkeit bekommen.

Komisch, aber irgendwie ist es wie verhext: Euer Wunschkind ist da und ihr fühlt euch mit eurem Partner in eurem neuen, gemeinsamen Glück mit dem Baby so nah wie nie zuvor. Nur mit ihm schlafen wollt ihr nicht. Einfach keine Lust. Was jetzt?

Macht euch vor allem erst einmal klar, dass ihr mit eurem Problem nicht alleine seid. Die meisten Paare erleben nach der Geburt eines Kindes eine Phase, in der auch im Bett alles anders ist als früher. In der für beide Partner oder zumindest für einen Sex vorerst kein Thema ist. Doch leider ist dieser Bereich tabu – auch wenn die meisten jungen Eltern dringend jemanden brauchen würden, mit dem sie über ihre sexuellen Probleme sprechen können.

Junge Eltern brauchen Zeit

Oft dauert es ein halbes oder sogar ganzes Jahr, bis Paare einen neuen und befriedigenden Weg für ihre Intimität gefunden haben. Eine lange Durststrecke, aber ganz normal, sagt Helga Kramer-Niederhauser. Sie ist Leiterin der Psychologischen Beratungsstelle für Ehe-, Familien- und Lebensfragen der Diözese Augsburg. In der Liebesflaute sieht sie allerdings auch eine Chance, die Sexualität gemeinsam neu zu entdecken. Dazu gehört es, ohne Scheu über Gefühle, Ängst und Wünsche zu reden.

Zärtlichkeit ist bei einer Sex-Flaute sehr wichtig

Helga Kramer-Niederhauser rät Frauen: Macht eurem Mann klar, dass ihr gerne mit ihm zusammen seid, nur im Moment einfach zu müde seid. Er spürt: Ich habe meine Chance, ich muss meiner Frau einfach nur Zeit lassen. Denn es ist eine Tatsache, dass Frauen nach der Geburt ihres Kindes meist eine Weile brauchen, bis sie die Liebe wieder genießen können. Sie sehnen sich vor allem nach Zärtlichkeit und Entlastung, weil das Baby und das Stillen ihre ganze Kraft aufzehren. Die Lust auf Intimität und Sex erwacht erst allmählich wieder.

Leben & erziehen Abo + Geschenk

Dein Begleiter für den Alltag mit Kindern. Heute mit 25% Rabatt testen! Jetzt bestellen und Geschenk sichern!

Den veränderten Körper liebevoll annehmen

Zudem setzen Frauen sich oft zu sehr unter Druck, was ihren Körper anbelangt. Sie fragen sich selbstkritisch: Wo bleibt da die Erotik, wenn überall zusätzliche Pfunde sitzen, der Babybauch zwar weg, die Haut aber noch schlaff ist?

Für Gabriele Loos, Sportphysiotherapeutin und staatlich anerkannte Masseurin, macht das keinen Sinn. Für Frauen ist es normal, dass sich ein Handwerker bei der Arbeit schmutzig macht. Der eigene Körper hingegen, der neun Monate Schwerstarbeit geleistet und das Wunder Leben zustande gebracht hat, soll gleich nach der Geburt wieder so aussehen wie früher! Niemand, so glaubt sie, verlangt das. Männer betrachten ihre Frauen meist viel wohlwollender, bestätigt auch die Psychologin Helga Kramer-Niederhauser.

Teile diesen Artikel: