Dein Leben-und-erziehen.de-Newsletter

Alles über die Themen Schwangerschaft, Erziehung & Gesundheit

Frühlingserwachen

Ferien auf dem Bauernhof

Kinder lieben Tiere. Deshalb sind Ferien auf dem Bauernhof so ein erfolgreiches Urlaubskonzept. Besonders, wenn es so herrlich kombiniert ist mit guter Luft, Schneegipfeln und sehr gutem Essen wie in Südtirol.

 

Die Gipfel noch schneeüberzuckert, hält im Tal schon der Frühling Einzug. Überall beginnt es zu muhen, zu miauen und zu piepsen. Am „Drockerhof“ im beschaulichen Örtchen Pufels in Gröden – auf immerhin 1.500 Metern Höhe – recken die ersten Frühlingsboten ihre Köpfe gegen die scheinbar allgegenwärtige Sonne. Der Hof der Familie Kostner am Fuße der Seiser Alm ist ein wahres Paradies für Tierfreunde. Neben den sechs Kühen mit ihren Kälbern gibt es einen Streichelzoo mit Ziegen, Hasen, Meerschweinchen, Hühnern und zwei sturen Eseln. Ganz gemütlich rekeln sich die schmusebedürftigen Kätzchen auf den sonnigen Holzbänken rund um das Anwesen. Das ländliche Domizil der Kostners zählt zu den rund 1.600 Bauernhöfen der Marke „Roter Hahn“, die für qualitativ hochwertigen Urlaub auf dem Bauernhof in Südtirol stehen. Hier ist die Familie ganz nah an der Natur und mitten im bäuerlichen Leben.

 

Hier kannst du buchen 

 

„Roter Hahn” ist ein Qualitätssiegel, das dafür steht, bäuerliche Südtiroler Lebensart näherzubringen. Die Marke garantiert strenge Qualitätskriterien sowie deren Kontrolle. www.roterhahn.it

 

Exotischer Ausflug 

Auf dem „Waldharthof“ der Familie Tauber in Natz-Schabs fühlen sich zwei Exoten sichtlich wohl: Mit einem Alpaka und Lama starten hier die Gäste ins malerische Eisacktal. Bevor es losgeht, erklärt Erich Tauber fachkundig alles Wissenswerte über die kontaktfreudigen Kameltiere. Wer den bequemen Pferderücken vorzieht, schließt sich mit dem hofeigenen Pferd der Tour an. 

 

Atemberaubender Winterspaß oder aussichtsreiche Wanderung

Bis in den Frühling lockt die schneeweiße Berglandschaft Südtirols Wintersportler an. Grödens Skikarussell „Dolomiti Superski“ glänzt auf seiner einzigartigen Sellaronda mit atemberaubenden Abfahrten. Rodelfreunde finden unter anderem auf Raschötz eine spezielle Piste. Auf Wandervögel wartet zwischen Brenner und Salurner Klause ein wahres Wegeparadies. Im Winter und Frühling lässt es sich hier auf den Südtiroler Almen mit bester Rundsicht herrlich wandern – entweder auf gebahnten Winterwanderwegen oder mit Schneeschuhen an den Füßen. Wer milde Temperaturen sucht, erkundet Südtirols schneefreie Täler auf den familienfreundlichen Wanderwegen. Empfehlenswert: der 60 Kilometer lange Südtiroler Keschtnweg, auf dem sich immer wieder Aussichtspunkte und viele Plätze zum Toben und Spielen finden.

 

Raffinierte alpine Küche

Egal zu welcher Jahreszeit: In Südtirol wird das ganze Programm aufgetischt – von schneebedeckten Bergspitzen über Palmenpromenaden, Cappuccino auf der Piazza und Knödel in der Almhütte. Im „Buchenschank Wassererhof“ in Völs am Schlern servieren die Brüder Mock zum Beispiel hausgemachte Spezialitäten wie Spargel- und Brennnesselknödel.

 

Teile diesen Artikel: