Für einen reibungslosen Ablauf

In den Ferien bei Oma und Opa

Selten sind Großeltern gefragter als in der Ferienzeit. Denn sie können sich um die Enkel kümmern, während die Eltern arbeiten. Tipps, damit der Urlaub bei Oma und Opa reibungslos verläuft.

Endlich Ferien - für Kinder beginnt nun die schönste Zeit des Jahres. Für berufstätige Eltern allerdings sind vor allem die Wochen im Sommer eine große Herausforderung. Wie und von wem kann der Nachwuchs möglichst optimal betreut werden? Glücklich sind diejenigen, die ihre Kinder bei den Großeltern liebevoll versorgt wissen. Einige nehmen ihre Enkel bei sich zu Hause auf, andere fahren mit den Kindern in den Urlaub. Damit die Ferien bei Oma und Opa für alle enstpannt ablaufen, sind allerdings genaue Absprachen nötig.

Gemeinsam mit dem Enkel in Urlaub

Denn: Fahren die Großeltern mit den Enkeln in den Urlaub, übernehmen sie für diese Zeit die Erziehungs- und Fürsorgepflicht. "Und da ist es wichtig, vorher zu überlegen, was Großeltern zum Beispiel im Falle einer Krankheit oder eines Unfalls entscheiden dürfen", betont Dr. Stefan Lode, Betreiber des Internetportals und als Jurist Experte in Sachen Recht. Um dies klar zu regeln und zum Beispiel auch Ärzten Weisungen geben zu dürfen, dient am besten eine juristisch geprüfte Vollmacht. „Damit können sich Großeltern für die Reise absichern“, so Jurist Lode. 

Vorlagen zum Herunterladen

Checklisten für den Urlaub mit den Enkeln, etwa "Das gehört in die Reiseapotheke", sowie das Formular für die genannte Vollmacht als Download findest du bei grosseltern.de. Damit die Ferien bei Oma und Opa, egal ob zu Hause oder auf Reisen, ein Erfolg werden, hat grosseltern.de außerdem zahlreiche Anregungen für geeignete Reiseziele, Ausflüge oder die gemeinsame Beschäftigung daheim.

Teile diesen Artikel: