Kostenlose Bahnreisen

Deutsche Bahn erweitert Angebot für Kinder

Gute Nachricht für alle Familien! Bisher durften Kinder zwischen sechs und 14 Jahren nur kostenlos mit der Bahn reisen, wenn mindestens ein Eltern- oder Großelternteil dabei war. Diese Regelung hat nun ausgedient: Das Verwandtschaftsverhältnis spielt zukünftig keine Rolle mehr.

Die Deutsche Bahn hat ihr Angebot für Familien erweitert. Ab dem 12. Dezember 2021 dürfen Fahrgäste bis zu vier Kinder im Alter bis einschließlich 14 Jahren kostenlos mitnehmen – unabhängig davon, ob sie mit ihnen verwandt sind oder nicht. Einzige Voraussetzung: Die Begleitperson muss über 15 Jahre alt sein.
 

Begleitperson muss älter als 15 Jahre sein

Bislang fahren bei der Bahn Kinder ab sechs Jahren nur dann kostenlos mit, wenn sie in Begleitung ihrer Eltern oder Großeltern sind. Demnächst können sie aber auch zum Beispiel mit älteren Geschwistern oder Freunden der Familie reisen. Voraussetzung für die kostenfreie Mitnahme bleibt, dass Kinder im Alter ab sechs Jahren auf der Fahrkarte ihrer Begleitperson eingetragen sind. Bei Kindern unter sechs Jahren ist das weiterhin nicht nötig.
 

Leben & erziehen Abo + Geschenk

Dein Begleiter von der Schwangerschaft über die Geburt bis hin zum Alltag mit Kindern. Jetzt mit 25% Rabatt testen!

Vergünstigungen für allein reisende Kinder gelten weiterhin

Kinder, die ohne Begleitung reisen, zahlen auch künftig nur die Hälfte aller Spar- und Flexpreise und ab 15 Jahren den vollen Preis, teilte der Konzern mit. Wer in Zukunft mehr als vier eigene Kinder oder Enkel kostenlos mitnehmen möchte, kann laut Bahn weiter die DB Familienkarte nutzen.

Profilbild

Unsere Autorin

Andrea Leim

Andrea Leim arbeitet seit mehr als 20 Jahren für verschiedene Redaktionen, hauptsächlich im Bereich Kinder, Kultur und Krachmusik. Ihre Freizeit verbringt sie am liebsten mit ihrem Mann bei Konzerten, zu Hause rockt ein kleiner Lockenkopf ihr Leben als Mama.

Andrea hat mit "Die Geschichte deiner Geburt: Mein Brief für dich" das erste Leben & erziehen-Buch geschrieben. Es ist im April 2021 erschienen.

Teile diesen Artikel: