Gesund und ohne Zucker

Blumenkohl-Pizza für Kinder

Pizza aus Blumenkohl? Kann das schmecken? Oh ja ... dieses leckere Rezept schmeckt Kindern und Eltern gleichermaßen und kommt sogar ohne Zucker aus.

Das brauchst du:

Für den Boden:

  • 1 Blumenkohl (geputzt ca. 600 g)
  • 50 g geriebener Parmesan
  • 2 Eier (Größe M)
  • 1/2 TL getrockneter Oregano
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle

Für den Belag:

  • 200 g Cocktailtomaten
  • 1 Kugel Mozzarella (ca. 125 g)
  • 1 Handvoll Basilikumblätter

Leben & erziehen Abo + Geschenk

Dein Begleiter von der Schwangerschaft über die Geburt bis hin zum Alltag mit Kindern. Jetzt mit 25% Rabatt testen!

So gelingt die Blumenkohl-Pizza:

  1. Backofen auf 160 Grad (Umluft) vorheizen. Zwei Backbleche mit Backpapier belegen. Blumenkohl putzen, waschen und in Röschen teilen (ergibt ca. 600 g). Röschen in der Küchenmaschine oder auf der Gemüsereibe fein raspeln. Auf ein sauberes Küchentuch geben, die Flüssigkeit kräftig herausdrücken.
  2. Blumenkohl mit Parmesan und Eiern verrühren, mit Oregano, Salz und Pfeffer würzen. Masse vierteln und auf jedes Blech zwei Viertel als runde Pizzen gleichmäßig zu dünnen Fladen (ca. 20 cm Ø) ausstreichen. Im Ofen auf mittlerer Schiene 25 bis 35 Minuten backen, bis der Rand kross und der Boden leicht braun ist.
  3. Inzwischen Tomaten waschen und halbieren. Mozzarella klein zupfen. Basilikumblätter waschen und trocken tupfen. Die Böden aus dem Ofen nehmen und die Ofentemperatur auf 230 Grad erhöhen. Pizzen mit Tomaten belegen und mit Mozzarella bestreuen. Im Ofen 7 bis 10 Minuten fertig backen. Herausnehmen und mit Basilikumblättern bestreuen.

Gut zu wissen:

Parmesan ist ein aus Kuhmilch hergestellter würziger Hartkäse aus Italien. Er reift mindestens zwölf, meist sogar 18 bis 24 Monate – manchmal noch länger. Dabei gilt: je älter der Käse, desto intensiver und kräftiger der Geschmack. Wegen der langen Lagerzeit kann man Parmesan auch bei einer Laktoseintoleranz genießen. Denn im Laufe der Käsereifung wird der Milchzucker bis auf minimale Spuren komplett in Milchsäure umgewandelt. Lange gereifte Käse enthalten darum praktisch keine Laktose mehr und sind von Natur aus laktosefrei.

"Das Zuckerfrei-Kochbuch für Kinder": Einfach, lecker & gesund

Geht Gesundes auch lecker? Für Cathy Hummels hat gesunde Ernährung seit der Geburt ihres Sohnes Ludwig einen anderen Stellenwert bekommen. Sie will anderen jungen Müttern zeigen, wie gefährlich zu viel Zucker ist und wie man ganz easy für die Kleinen zuckerfrei kochen kann. Mit der Kinderärztin Antonia Gavazzeni und der Ökotrophologin Christina Wiedemann hat sie über 50 zuckerfreie Rezepte entwickelt, die das Zeug zum Lieblingsessen haben und auch im stressigen Mama-Alltag gelingen. Dazu verrät Cathy Hummels viele Tipps und Tricks – und Persönliches aus ihrer Küche und Ludwigs Kinderzimmer. 

"Das Zuckerfrei-Kochbuch für Kinder", 22,99 Euro, erschienen im ZS Verlag

Teile diesen Artikel: