Da ist für jeden Geschmack etwas dabei

Unsere liebsten Rezepte!

Gesund soll es sein. Und natürlich allen schmecken. Frische Zutaten sind toll, aber manchmal muss es auch schnell gehen. Klar, dass jede Familie ihre Lieblingsgerichte hat und auch wir in der Redaktion haben unsere besten Rezepte aufgeschrieben.

Sommerfrisches Beeren-Tiramisu

Zubereitungszeit: 30 – 40 min (ohne Ruhezeit, 5-6 St.)
 
Einkaufsliste:
  • 1000 g gemischte rote Früchte , frisch oder tiefgefroren (Erdbeeren, Himbeeren, Heidelbeeren, Kirschen, Brombeeren, Johannisbeeren...)
  • 250 g Mascarpone
  • 500 g Quark
  • 200 g Sahne
  • ca. 150 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • Löffelbisquits (ca. 250 g)
  • Evtl. 1 Stamperl Kirschwasser
 
So geht’s:
  1. 500 g der Früchte zu Mus verarbeiten,  durch ein Sieb streichen und mit 50 g Zucker und evtl. Kirschwasser vermischen.
  2. Eine möglichst flache Form mit einer Lage Löffelbiskuit auslegen und die Beerenmasse darübergießen. Einige Stunden durchziehen lassen.
  3. Sahne steif schlagen. Quark, Mascarpone, Vanillezucker und restlichen Zucker (je nach Säure der Beeren mehr oder weniger) verrühren.
  4. Sahne unterheben und die Masse auf die Löffelbiskuits geben. Die restlichen Früchte werden erst kurz vor dem Servieren (möglichst ohne Saft) auf der Mascarponecreme verteilt.

 

Brokkoli-Roquefort Quiche

Angaben für  3-4 Personen als Vorspeise, für 2 Personen als Hauptspeise; Zubereitungszeit: 30 min plus 35 bis 45 min. Backzeit

Einkaufsliste:

  • 1 Rolle fertiger gekühlter Blätterteig aus dem Kühlregal
  • 100 g Speckwürfel
  • 1 große Zwiebel
  • 1 Päckchen TK – Brokkoliröschen
  • 3 Eier
  • 100 g Magerquark
  • 150 g Roquefort oder anderer Blauschimmelkäse
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss

So geht’s:

  1. Blätterteig in eine runde Backform geben. Zwiebel würfeln und mit den Speckwürfeln in wenig Öl anbraten. Etwas abkühlen lassen und dann auf den Blätterteigboden geben.
  2. Gefrorene Broccoliröschen darauf verteilen.
  3. Die Eier, den Quark und den Käse verrühren, mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen.
  4. Eventuell etwas Saucenbinder unterrühren, damit ein Durchweichen der Quiche verhindert wird. Die Masse gleichmäßig über den Broccoliröschen verteilen.
  5. Bei 200° Grad ca. 35 bis 45 min. backen, bis Oberfläche goldbraun und die Eier-Käsemasse gestockt ist.
  6. Warm servieren.

 

Chao-miàn

Angaben für  4 Personen, Zubereitungszeit: 30 Minuten plus 30 Minuten Marinierzeit für das Fleisch

Einkaufsliste:

  • 2 große Hähnchenbrüste
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 TL frisch geriebener Ingwer
  • helle Sojasauce
  • 400 g chinesische Eiernudeln ( Mie-Nudeln )
  • 200 g Zuckerschoten
  • 1 Zwiebel
  • 2 Karotten
  • 200 g Chinakohl
  • je 1 rote und 1 gelbe Paprikaschote
  • 2 EL Erdnussöl
  • 4 cl Reiswein oder Sherry Amontillado
  • 2 EL frisch gehacktes Koriandergrün
  • 6 Thaibasilikumblätter
  • Fischsauce

So geht’s:

  1. Die Hähnchenbrüste in Würfel von ca. 1,5 cm schneiden und mit gehacktem Knoblauch, Ingwer, 2 EL heller Sojasauce und 1 EL Sherry oder Reiswein vermischen. Zudecken und ca. 30 Minuten marinieren.
  2. Die Nudeln nach Packungsangabe in Salzwasser bissfest kochen, abgießen und mit kaltem Wasser abschrecken.
  3. Das Hähnchenfleisch aus der Marinade nehmen und in heißem Erdnussöl kurz scharf anbraten. Dann nach und nach die klein geschnittenen Karotten, die gewürfelte Zwiebel, in Streifen geschnittenen Kohl und Paprika zufügen. 5 Minuten unter ständigem Rühren braten und mit Reiswein oder Sherry ablöschen. 1 EL Koriandergrün und die  in feine Streifen geschnittenen Thaibasilikumblätter unterheben.  Weitere 2 Minuten fertig garen.
  4. Zum Schluss die Nudeln unterheben und erhitzen, mit Fischsauce und Sojasauce abschmecken. Eventuell mit ein  paar Tropfen Sesamöl verfeinern. Mit dem Rest Koriandergrün bestreut servieren.

 

Thunfischcreme

Für 6 Personen, Zubereitungszeit: 10 Minuten

Einkaufsliste:

  • 1 Dose Thunfisch
  • 1 Packung Frischkäse
  • ca. ½ TL Zwiebelpulver
  • ca. ½ TL Knoblauch, granuliert
  • 2 TL 8 x Kräuter, TK
  • Zitronensaft

So geht’s:

  1. Thunfisch abtropfen lassen. Danach den Frischkäse mit Thunfisch und Gewürzen zu einer Creme verrühren.
  2. Eventuell noch mit Salz und Pfeffer würzen.

 

Omas Resterampe: Schneller Semmelschmarrn

Angaben für 3 - 4 Personen, Zubereitungszeit:  Etwa 15 Minuten

Einkaufsliste:

  • 5 alte, harte Semmeln (Brötchen)
  • 3 bis 4 Eier
  • etwa 200 ml Milch
  • Zucker nach Bedarf, etwa 5 EL
  • Rama/Butter für die Pfanne
  • Zimt & Zucker zum Bestreuen
  • Apfelmus zum Servieren

So geht’s:

  1. Eier mit der Milch aufschlagen, Zucker dazu, alles gut verrühren.
  2. Semmeln in dünne Scheiben schneiden, in die Milch-Flüssigkeit geben, alles gut vermengen und durchziehen lassen (die Semmeln müssen etwas matschig sein, bei Bedarf einfach noch Milch dazugeben).
  3. In einer Pfanne Rama erhitzen, die Teigmasse dazugeben und stocken lassen.
  4. Wie bei einem Kaiserschmarrn in kleine Stücke reißen und fest werden lassen.
  5. Mit Apfelmus und Zimtzucker servieren.

 

Niederbayerischer Zucchinikuchen – ohne Messbecher

Klingt gesund, ist aber nur ein saftiger Nusskuchen  ;-)  Zubereitungszeit:  20 Minuten Vorbereitung, 30 Minuten im Ofen

Einkaufsliste:

  • 2 Kaffeetassen (KT) Zucker
  • 2 Eier
  • 1-2 KT gemahlene Haselnüsse
  • 2 KT geraspelte Zucchini
  • 3 KT Mehl
  • 1 KT Öl (geschmacksneutral)
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 1 TL Zimt
  • ½ Packung Backpulver
  • 1 Prise Salz

So geht’s:

  1. Alle Zutaten zu einem Rührteig vermengen, auf ein Ofenblech geben und bei 200 Grad (vorgeheizt, Ober-/Unterhitze) ca. 30 Minuten backen.
  2. Mit Glasur oder Puderzucker bestreichen.
  3. Unbedingt gleich warm essen.

 

Lachspfanne mit Erbsen

Für 4 Personen, Zubereitungszeit ca. 30 Minuten

Einkaufsliste:

  • 4-6 Lachsfilets (TK)
  • 1 große Zwiebel
  • 1 Becher Schmand oder saure Sahne
  • 200 g Erbsen (TK)
  • Gemüsebrühe
  • Senf
  • Butterschmalz

Als Beilage nach Wunsch Reis, Kartoffeln oder Nudeln für 4 Personen

So geht's:

  1. Die Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden, in einer Pfanne mit etwas Butterschmalz leicht anbraten.
  2. Das Ganze mit einer halben Tasse Gemüsebrühe ablöschen und den Schmand unterrühren. Je nach Geschmack einen TL Senf einrühren.
  3. Die Erbsen zugeben und die TK-Fischfilets darauf legen.
  4. Bei geschlossenem Deckel alles rund 15 Minuten garen lassen, bis der Fisch durch ist (frischer Fisch ist entsprechend schneller gar).

 

Pikanter Ziegenkäse-Kuchen

Zubereitungszeit: ca. 45 Min. (mit Backzeit)

Einkaufsliste:

  • 1 Packung Fertigblätterteig
  • 250 g Crème fraiche oder Sauerrahm
  • 3 Eier
  • Salz und Pfeffer
  • ca. 150 g Ziegenkäse (Rolle)
  • Kräuter der Provence

So geht’s:

  1. Mit Butter die Tarteform einfetten und mit Blätterteig auslegen. Den Boden mit einer Gabel einstechen und im vorgeheizten Ofen (200 Grad) ca. 5 Minuten backen. So wird der Boden knuspriger.
  2. Inzwischen die Crème fraiche mit den Eiern verrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken und die Masse auf den vorgebackenen Boden geben.
  3. Dann mit dem Ziegenkäse (in Scheiben geschnitten) belegen und kräftig mit Kräutern der Provence bestreuen.
  4. Den Kuchen bei ca. 200 Grad etwa 30 Minuten backen.

 

Omas Tränchenkuchen

Zubereitungszeit: 70 Min. (mit Backzeit)

Einkaufsliste:

Für den Teig:

  • 200-250 g Mehl
  • 75 g Butter (Zimmertemperatur)
  • 75 g Zucker
  • 1 Ei

Für den Belag:

  • 100 g Zucker
  • 1 Ei
  • 2 Eigelb
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1/4 l Milch
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Päckchen Vanillepudding
  • 150 ml Sonnenblumenöl
  • 500 g Quark (Magerstufe)

Für den Guss:

  • 2 Eiweiß
  • 2 EL Zucker

So geht’s:

  1. Aus den Zutaten einen Mürbeteig machen und eine gefettete Springform damit auslegen. Den Teig am Rand gut hochdrücken.
  2. Jetzt wird der Belag zubereitet: Dazu Zucker, 1 Ei und 2 Eigelb (das Eiweiß aufheben, das braucht man für den Guss) mit dem Handrührer gut verrühren.
  3. Den Vanillepudding mit etwas Milch und Zucker anrühren und dazugeben. Zum Schluss den Magerquark, Zitronensaft und das Öl unterrühren.
  4. Die flüssige Masse auf den Teig geben und ab damit in den vorgeheizten Ofen.
  5. Bei 200 Grad 30-35 Minuten backen.
  6. Inzwischen 2 Eiweiß und 2 EL Zucker mit dem Handrührer schlagen.
  7. Den Kuchen nach der vorgegebenen Zeit aus dem Ofen holen, die Baisermasse auf die Oberfläche streichen (wer mag, kann mit einer Gabel ein Linienmuster ziehen) und noch mal ca. 15 Minuten backen.
  8. Die Oberfläche soll goldbraun sein.
  9. Den Kuchen in der Form abkühlen lassen, dabei bilden sich auf der Baisermasse die „Tränchen“.

 

Vegetarische Linsensuppe

Angaben für 2 Personen

Zubereitungszeit: 40 min

Einkaufsliste:

  • 125 g Linsen
  • 2 große Kartoffeln
  • 2 große Karotten
  • 1 Zwiebel
  • Butter
  • 2 Würfel Gemüsebrühe
  • 2 Lorbeerblätter
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Becher Schlagsahne

So geht’s:

  1. Zwiebel schälen, in kleine Stücke schneiden und zusammen mit den Linsen mit etwas Butter in einem Kochtopf anrösten. Mit einem Liter Wasser aufgießen.
  2. Kartoffeln und Möhren schälen, in Stücke schneiden und dazugeben. Lorbeerblätter hinzufügen und alles zum Kochen bringen.
  3. Gemüse-Brühwürfel ins kochende Wasser geben, mit etwas Salz, Pfeffer und einem Teelöffel Curry würzen. 20 Minuten auf mittlerer Stufe köcheln lassen.
  4. Lorbeerblätter herausholen und die Suppe pürieren. Zum Schluss noch etwas Sahne unterrühren.

 

Toasties

Für ca. 10 Scheiben Toastbrot.
Gut wenn ganz viele Leute zu unterschiedlichen Zeiten kommen: Masse vorbereiten, Toasts nach und nach in den Ofen schieben, damit er immer heiß ist
 
Einkaufsliste:
  • 100 g geriebenen Käse
  • 1 Becher (200 g) Creme fraiche
  • 100 g roher Schinken oder Speck
  • etwas Butter
  • 10 Toastscheiben
 
So geht’s:
  1. Schinken oder Speck in kleine Würfel schneiden, alles zu einer Masse verrühren.
  2. Toastscheiben mit (ganz wenig) Butter und der Masse besteichen
  3. ca. 20 Minuten bei 175 Grad backen

 

Brokkoli-Penne

Angaben für 4 Personen, Zubereitungszeit: 40 min

Einkaufsliste:

  • 500 g Brokkoli
  • 350 g Vollkorn-Penne
  • 125 g Schlagsahne
  • 3 EL Sonnenblumenkerne
  • 250 ml Gemüsebrühe (Instantpulver)
  • Etwas Pfeffer und geriebene Muskatnuss

So geht’s:

  1. Brokkoli waschen, putzen, in Stücke schneiden.
  2. Gemüsebrühe aufkochen, Brokkoli hineingeben und zugedeckt in etwa 15 min garen.
  3. Nudeln in Salzwasser bissfest kochen. Sahne zum Brokkoli geben, mit etwas Pfeffer und Muskat abschmecken.
  4. Die Sonnenblumenkerne in einer kleinen beschichteten Pfanne unter ständigem Rühren goldbraun rösten. Soße warm halten.
  5. Nudeln abgießen, kurz abtropfen lassen und auf Teller verteilen. Die Soße über die Nudeln geben und mit den Sonnenblumenkernen bestreuen.

 

Partyhit Tomatensnack

Für etwa 5-6 Griller als Vorspeise, Zubereitungszeit: 15 bis 20 Minuten Vorbereitung, etwa 20 Minuten im Ofen
 
Einkaufsliste:
  • aromatische Tomaten (nicht zu klein)
  • eine Rolle Blätterteig aus der Kühltheke
  • etwas Parmesan zum Darüberstreuen
  • Salz, Pfeffer, Knoblauch
  • ein paar Löffel Milch
  • Balsamico-Creme
  • Basilikum
 
So geht’s:
  1. Tomaten in Scheiben schneiden
  2. Blätterteigquadrate entsprechend der Tomatenscheiben ausschneiden (der Blätterteig soll etwas größer als die Tomate sein)
  3. Blätterteigquadrate auf Backpapier auf ein Blech geben, alle mit Milch bepinseln, auf jedes Quadrat kommt eine Tomatenscheibe. Salz, Pfeffer, Knoblauch nach Belieben, zum Schluss Parmesan darauf reiben.
  4. In den Ofen geben (Ober-/Unterhitze, etwa 180 Grad), bis der Blätterteig schön aufgegangen ist, der Parmesan geschmolzen und alles eine knusprige Farbe hat.
  5. Aus dem Ofen nehmen, klein geschnittenen Basilikum hübsch auf jedem Quadrat drapieren.
  6. Zum Schluss mit Schwung auf jedes Quadrat ein paar Spritzer Balsamico-Creme geben, gleich servieren (schmeckt aber auch kalt beim Picknick oder am nächsten Tag)

 

Teile diesen Artikel: