Wärmender Genuss an trüben Herbsttagen

Kürbissuppe mit Chévre-Crostini

Die Hokkaido-Kürbis-Suppe mit Möhren und Lauch ist ein Gaumenschmaus. Den Fond bildet eine mit Petersilie verfeinerte Hühnerbrühe. Passend dazu schmeckt knuspriges Brot überbacken mit Weichkäsescheiben.

Der Vorteil an einem Rezept mit Hokkaido-Kürbis: Der Kürbis muss vor der Zubereitung nicht erst geschält werden. Den Kürbis einfach nur würfeln und kochen, die Schale wird während des Garvorgangs weich.

Zutaten für 4 Personen

  • 750 g Hokkaido-Kürbis
  • 300 g Möhren
  • 1 Lauchstange
  • 1 Schalotte
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • 3 1/2 EL Butter
  • 1/8 l Weißwein
  • ca. 1,2 l Hühnerbrühe
  • 1/2 Bund glatte Petersilie
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Packung (150 g) Chavroux Weichkäserolle
  • 4 Scheiben Sauerteigbrot
  • 4 TL brauner Zucker
  • 2 TL Thymianblättchen

Zubereitung

  1. Das für die Kürbissuppe benötigte Gemüse putzen, Kürbis und Möhren in kleine Würfel, Lauch in Ringe schneiden. Schalotte und Knoblauch schälen und fein würfeln.
  2. Beides in 2 EL heißer Butter glasig anschwitzen, mit Weißwein ablöschen, einkochen lassen. Kürbis- und Möhrenwürfel dazugeben, die Brühe dazugießen, aufkochen. 5 Minuten kochen lassen.
  3. Die Lauchringe dazugeben und die Kürbissuppe weitere 10 Minuten kochen lassen. Die Petersilie abspülen, trockenschütteln, die Blättchen abzupfen und fein hacken. Unter die Suppe rühren. Zum Schluss noch die Kürbissuppe mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  4. Grill des Backofens vorheizen.
  5. Chavroux Weichkäserolle in knapp 1 cm breite Scheiben schneiden. Die Brotscheiben mit der restlichen Butter bestreichen, kurz anrösten und mit den Käsescheiben belegen. Käse mit braunem Zucker bestreuen. Brote unter dem heißen Grill kurz überbacken, bis der Käse leicht gebräunt ist. Zum Schluss mit frischem Thymian garnieren.
  6. Das Chèvre-Crostini gemeinsam mit der heißen Kürbissuppe servieren.

Nährwertangaben pro Portion: 1670 kJ / 400 kcal, Eiweiß 11 g, Kohlenhydrate 37 g, Fett 21 g

Teile diesen Artikel: