So lecker, so gesund

Mini-Marmorkuchen ohne Zucker

Diese fantastischen Mini-Mamorkuchen kommen ganz ohne herkömmlichen Zucker aus – perfekt für kleine Naschkatzen.

Das brauchst du:

Zutaten für ein 12er-Mini-Gugelblech:

  • 200 g Dinkelmehl (Type 630)
  • Salz
  • 1 TL Backpulver
  • 4 Eier (Größe M)
  • 80 g Kokosblütenzucker
  • 1 TL gemahlene Vanille
  • 50 g weiche Butter
  • 100 ml ungesüßter Haferdrink
  • 20 g Carobpulver (ersatzweise ungesüßtes Kakaopulver)
  • Butter oder natives Kokosöl für das Blech
  • Reissüße zum Bestäuben

Leben & erziehen Abo + Geschenk

Dein Begleiter von der Schwangerschaft über die Geburt bis hin zum Alltag mit Kindern. Jetzt mit 25% Rabatt testen!

So gelingen die Mini-Marmorkuchen ohne Zucker:

  1. Backofen auf 200 Grad vorheizen. Gugelblech einfetten. Mehl mit 1 Prise Salz und Backpulver mischen. In einer Rührschüssel die Eier mit Kokosblütenzucker und Vanille mit den Quirlen des Handrührgeräts 3 bis 4 Minuten schaumig schlagen. Butter unterrühren. Mehlmischung und 50 ml Haferdrink zugeben, untermischen.
  2. Vom Teig ein Drittel abnehmen, mit Carob und restlichem Haferdrink verrühren. Hellen Teig auf die Mulden des Blechs verteilen, dann den dunklen Teig darübergeben. Eine kleine Gabel spiralförmig durch den Teig ziehen, sodass ein Marmormuster entsteht. Im Ofen auf mittlerer Schiene 15 bis 20 Minuten backen.
  3. Gugel herausnehmen und im Blech etwas abkühlen lassen, dann aus den Mulden lösen und auf einem Kuchengitter vollständig abkühlen lassen. Mit Reissüße bestäuben.

Gut zu wissen:

Haferdrink besteht aus Haferflocken und Wasser. Bei der Herstellung wird die Getreidestärke in Zucker umgewandelt, daher kommt der leicht süßliche Geschmack. Haferdrink eignet sich gut zum Kochen und Backen, ist aber relativ nährstoffarm. Dafür enthält er weder Laktose noch Milcheiweiß und ist deshalb gut für Allergiker geeignet. Purer Haferdrink ohne Zusatzstoffe wird normalerweise auch von Babys und Kleinkindern gut vertragen und kann sogar helfen, die Verdauung zu regulieren. Als alleiniger Kuhmilchersatz ist er jedoch nicht geeignet, da Eiweiß und Vitamin B12 fehlen, die für die kindliche Entwicklung wichtig sind. Beim Kauf am besten immer auf das Bio-Siegel achten. Es garantiert, dass sich die Menge der zugesetzten Inhaltsstoffe (z. B. Kalzium) in einem angemessenen Rahmen bewegt.

"Das Zuckerfrei-Kochbuch für Kinder": Einfach, lecker & gesund

Geht Gesundes auch lecker? Für Cathy Hummels hat gesunde Ernährung seit der Geburt ihres Sohnes Ludwig einen anderen Stellenwert bekommen. Sie will anderen jungen Müttern zeigen, wie gefährlich zu viel Zucker ist und wie man ganz easy für die Kleinen zuckerfrei kochen kann. Mit der Kinderärztin Antonia Gavazzeni und der Ökotrophologin Christina Wiedemann hat sie über 50 zuckerfreie Rezepte entwickelt, die das Zeug zum Lieblingsessen haben und auch im stressigen Mama-Alltag gelingen. Dazu verrät Cathy Hummels viele Tipps und Tricks – und Persönliches aus ihrer Küche und Ludwigs Kinderzimmer. 

"Das Zuckerfrei-Kochbuch für Kinder", 22,99 Euro, erschienen im ZS Verlag

Teile diesen Artikel: