So süß!

Osterlamm backen: Mäh, ist das lecker!

Wir zeigen Schritt für Schritt, wie ihr dieses zuckersüße Osterlamm backen könnt. Aber Achtung: Eure Kids wollen es bestimmt am liebsten direkt vernaschen.

Diese Zutaten braucht ihr, um ein Osterlamm zu backen

Für den Teig:

  • 120 g weiche Butter
  • 120 g feinster Zucker (z. B. von SweetFamily)
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eier (Größe M)
  • 80 g Mehl
  • 80 g Speisestärke
  • 2 TL Backpulver
  • 80 g gemahlene Mandeln

Außerdem:

  • weiche Butter und Mehl für die Form
  • Puderzucker zum Bestäuben

So geht’s:

1. Butter mit Zucker, Vanillezucker und eine Prise Salz weißcremig aufschlagen. So lange rühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Die Eier einzeln gut unterrühren. Mehl mit Stärke, Backpulver und Mandeln gut mischen und kurz unterrühren.

2. Eine Osterlamm-Backform (von 0,5 Liter Inhalt) sorgfältig mit Butter auspinseln, mit Mehl einstauben, überschüssiges Mehl herausschütteln. Teig einfüllen und im vorgeheizten Ofen bei 170 Grad Ober-/Unterhitze ca. 45 Minuten backen. Noch 10 Minuten im ausgeschalteten Ofen ruhen lassen.

3. Auskühlen lassen, dann vorsichtig aus der Form lösen und mit Puderzucker bestäuben.

Deko-Tipps:

Statt Puderzucker kann auch weiße oder dunkle Kuvertüre zum Verzieren verwendet werden. Damit das Osterlamm im "Gras sitzt", zusätzlich gehackte Pistazien in die noch feuchte Kuvertüre streuen. Und so wird’s ein schwarzes Osterlämmchen: Einfach 20 g weniger Mandeln verwenden und dafür noch einen Esslöffel Kakao hinzufügen.

Pro Portion (ca. 50 g): ca. 212 kcal, 3 g E, 13 g F, 21 g KH

Zubereitung: ca. 60 Minuten

 

Noch ein Rezept für zwei süße Osterlämmchen

Zutaten

Für den Rührteig:

  • 125 g weiche Margarine oder Butter
  • 125 g Zucker
  • 1 Pck. Dr. Oetker Vanillin-Zucker
  • 1 Pr. Salz
  • 5 Tropfen Dr. Oetker Natürliches Zitronen-Aroma (aus Rö.)
  • 2 Eier (Größe M)
  • 125 g Weizenmehl

Für den Guss:

  • 150 g Puderzucker
  • etwa 2 EL heißes Wasser
  • 30 g Kokosraspel

Für die Form: 

  • etwas Fett
  • etwas Weizenmehl

Osterlämmchen backen: So geht's

1. Vorbereiten: 

  • Backform fetten und mehlen.
  • Backofen vorheizen: Ober-/Unterhitze etwa 180°C, Heißluft etwa 160°C, Einschub: unten

2. Rührteig: 

  1. Margarine oder Butter in einer Rührschüssel mit einem Mixer (Rührstab) geschmeidig rühren. Nach und nach Zucker, Vanillin-Zucker, Salz und Aroma unter Rühren hinzufügen, bis eine gebundene Masse entsteht.
  2. Jedes Ei etwa 1/2 Min. auf höchster Stufe unterrühren.
  3. Mehl in 2 Portionen kurz auf niedrigster Stufe unterrühren.
  4. Teig in die Backform füllen, auf ein Backblech stellen und in den Backofen schieben. Backzeit: etwa 65 Min.
  5. Gebäck nach dem Backen 10 Min. in der Form stehen lassen, dann erst lösen, auf einen Kuchenrost stürzen und erkalten lassen.

3. Guss: 

  1. Puderzucker sieben, mit heißem Wasser zu einem dickflüssigen Guss verrühren, über das Lämmchen gießen und gleichmäßig verstreichen.
  2. Kokosraspel auf den noch weichen Guss streuen, fest werden lassen.
  3. Lämmchen nach Belieben eine rote Schleife mit Glöckchen umbinden.

Nährwertangaben pro Portion/Stück: E: 3 g, F: 14 g, Kh: 38 g, kJ: 1.210, kcal: 289

Tipp: 

Für ein dunkles Lämmchen 100 g Halbbitterschokolade grob zerkleinern, im Wasserbad bei schwacher Hitze schmelzen, etwas abkühlen lassen. Lämmchen damit übergiessen und mit etwa 100 g Raspelschokolade bestreuen.

Teile diesen Artikel: