Für kleine Hexen und Magier

Süße Zauberstäbe

Abrakadabra, kaum sind die Zauberstäbe da, sind sie auch
schon wieder verschwunden: weggenascht von kleinen Schleckermäulern. Kein Wunder, so lecker wie die schmecken!

Zutaten für 15 Stäbe

 Für den Teig:
  • ½ Würfel Hefe (ca. 21 g)
  • 3 EL Rohrzucker
  • 125 ml lauwarme Milch
  • 250 g Mehl (etwa Aurora Sonnenstern-Mehl Type 405)
  • 1 EL weiche Butter
  • 1 Prise Salz
  • etwas abgeriebene Schale einer unbehandelten Zitrone
 
Außerdem:
  • Mehl für die Arbeitsfläche
  • 75 g weiße Kuvertüre
  • 250 g Zartbitter-Kuvertüre
  • 1 EL bunte Zuckerstreusel

Zubereitung

  1. Hefe mit Zucker in der Milch auflösen. Mit Mehl, Butter, Salz und Zitronenschale zu einem glatten Teig verkneten. Abgedeckt rund 60 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.
  2. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche auf eine Größe von etwa 20 x 22,5 cm ausrollen. Mit einem scharfen Messer in circa 1,5 cm breite Streifen schneiden. Diese mit den Händen zu etwa 25 cm langen Stangen formen. Auf mit Backpapier belegte Bleche legen und abgedeckt ca. 20 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.
  3. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C / Umluftherd: 180°C) 12 - 15 Minuten auf der mittleren Schiene nicht zu dunkel backen. Nach dem Backen auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.
  4. Die Kuvertüre getrennt auf einem warmen Wasserbad schmelzen. Die Zauberstäbe zu drei Viertel in die dunkle Kuvertüre tauchen und anschließend nach Belieben mit der weißen Kuvertüre dekorieren und mit den Zuckerstreuseln bestreuen.

Teile diesen Artikel: