Dein Leben-und-erziehen.de-Newsletter

Alles über die Themen Schwangerschaft, Erziehung & Gesundheit

Leckeres für Sankt Martin

Weckmann oder Stutenkerl?

Ein Klassiker nach dem Martinszug ist der Weckmann oder – je nach Landstrich – auch Stutenkerl, Pumann oder Dambedei genannt. Egal wie er heißt, dieses Kerlchen schmeckt einfach köstlich. Für Anfänger gibt es auch eine Schablone als kostenlosen Download.

Den Weckmann gibt es traditionell in der Zeit um Sankt Martin. Mit unserem Rezept für einen Quark-Ölteig kannst du etwa 6 Kerle backen.

Zutaten

  • 10 EL Milch
  • 10 EL Sonnenblumenöl
  • 250 g Quark
  • 8 EL Zucker
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei
  • 475 g Mehl
  • 1,5 Päckchen Backpulver
 
Für die Dekoration:
  • Rosinen oder Mandeln
  • 1 Eigelb
  • 1 TL Milch

Zubereitung

  1. Je 10 Esslöffel Milch und Sonnenblumenöl mit dem Quark verrühren. Zucker, Vanillezucker, Salz und Ei zugeben. Anschließend Mehl mit Backpulver vermischen und unter die Quark-Masse rühren. Den Teig 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.
  2. Den Teig etwa 1 cm dick ausrollen und mithilfe der Schablone Weckmänner (PFD unten) formen.
  3. Die Weckmänner nach Belieben mit Rosinen oder Mandeln dekorieren. 1 Eigelb mit 1 TL Milch verrühren und die Weckmänner bepinseln.
  4. Im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad in 12 Minuten goldbraun backen.

Teile diesen Artikel: