25. Januar 2017

Gezielte Übungen und Massagen

So können Sie dem Dammschnitt vorbeugen

Gezielte Übungen und Massagen
© Light Impression/Fotolia.com

Eine sanfte, natürliche Geburt – das wünscht sich jede Schwangere. Was Schwangere tun können, um einen Dammschnitt oder Dammriss zu vermeiden.

Bei einer Geburt muss das Gewebe der Frau viel aushalten. Besonders starker Druck lastet auf dem Damm zwischen Scheide und Anus. Damit dieser nicht plötzlich reißt, machten viele Ärzte während einer Geburt vorbeugend einen Dammschnitt. Aber der Schnitt bringt nach der Geburt oft Beschwerden mit sich: Schmerzen beim Sitzen, Wasserlassen oder beim Sex. Die Narbe kann noch lange Zeit zu spüren sein.

Ein Riss kann besser seinn

Untersuchungen haben außerdem mittlerweile gezeigt, dass spontane Dammrisse in der Regel schneller und besser heilen. Daher wird in vielen Kliniken heute weniger geschnitten und Dammrisse auch weniger genäht (siehe dazu auch: Jeden Dammriss nähen?).

Das können Sie selbst tun

  • Den Beckenboden trainieren und stärken
  • Gezielte Übungen können Sie in einem Geburtsvorbereitungskurs lernen. Fragen Sie Ihre Hebamme danach. Beim Beckenboden-Training wichtig: häufige Wiederholungen.
  • Durch Damm-Massagen wird das Gewebe weicher und besser durchblutet. In Apotheken gibt es dafür spezielle Massage-Öle, ein einfaches Weizenkeimöl tuts aber auch. Die richtigen Handgriffe lassen Sie sich am besten von Ihrer Hebamme zeigen.
  • Heublumen-Bäder können Schwangere etwa ab der 37. Woche nehmen. Die getrockneten Heublumen dafür gibt es in der Apotheke. Nachdem Sie die Mischung mit heißem Wasser übergoßen haben, stellen Sie die Schüssel am besten in die Toilette. So können Sie sich bequem darüber setzen.

 Der Dammschnitt kann nötig werden,

  • wenn die Geburt aus medizinischen Gründen beschleunigt werden muss
  • wenn das Baby etwa in der Beckenendlage liegt
  • bei Frühgeburten
  • wenn das Baby besonders groß ist

So heilt die Narbe gut

Wie Sie die Narbe eines Dammrisses oder -schnittes sanft pflegen können und was gegen Beschwerden beim Sex hilft: Sanfte Hilfe nach dem Dammschnitt

Mehr Tipps und Infos

Wissenswertes über die Zeit mit Baby-Bauch und die Geburt Ihres Kindes finden Sie in unserem Sonderheft „Schwangerschaft & Geburt“

Kommentar schreiben

Mit Absenden deines Kommentars erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner hier angegebenen Daten einverstanden (Datenschutzerklärung). Diese werden nur zur Verwaltung der Kommentare verwendet und keinem anderen Zweck zugefügt. Du kannst jederzeit per E-Mail an datenschutz@junior-medien.de der Speicherung deiner Daten widersprechen.

* Notwendige Angaben

Menü
nach oben
X
Cover
Leben & erziehen – das Elternmagazin. ❯ Jetzt reinblättern