1. Oktober 2018

Erinnerung an die Geburt

Wie Schwangere die Geburt erleben

Erinnerung an die Geburt
© Tomasz Resiak/iStockphoto.com

Wie sich Mütter hinterher an die Geburt ihres Kindes erinnern, wird hauptsächlich von vier Faktoren beeinflusst. Spannende am Studienergebnis: Ob der werdende Vater dabei war, spielt keine entscheidende Rolle.

Tröstlich für Frauen, die im Kreißsaal ohne Partner auskommen müssen: Ihre Zufriedenheit mit der Geburt muss nicht darunter leiden. Das ergab eine Befragung von mehr als 300 Müttern am Carl-Thiem-Klinikum in Cottbus. Gynäkologin Dr. Sigrun Sturm und ihre Kolleginnen fanden dabei heraus, dass es andere Faktoren sind, die entscheiden, wie eine Schwangere die Geburt erlebt. Ob die Frau mit guten Gefühlen an eine Geburt zurückdenkt, hängt demnach besonders von vier Punkten ab.

Das ist wichtig:

  • Gesundheit des Babys
  • Geburtshelfer: Dabei kommt es auf die Hebamme noch mehr an als auf den Arzt, erklärt Sigrun Sturm. Für sie wäre es deshalb wichtig, dass eine Frau ihre Hebamme schon vor Geburt gut kennen lernen kann.
  • Geburtsmodus: Die spontane Geburt empfanden 88 von 100 Müttern als positiv, den (geplanten) Kaiserschnitt dagegen nur 75 Prozent. Frauen, die einen Kaiserschnitt wünschen, unterschätzen oft die Beschwerden danach. Und der erste Kontakt mit dem Baby im Kreißsaal geht längst nicht so tief, weiß Sigrun Sturm.
  • Dauer der WehenDeshalb sollten Frauen sich gut vorbereiten und die Klinik mit Bedacht aussuchen, rät Dr. Stephanie Dietterle, Oberärztin am Carl-Thiem-Klinikum in Cottbus. Die richtige Atmosphäre im Kreißsaal kann die Geburt verkürzen.

„Diesen Tag vergesse ich nie!“

Drei Frauen, drei Geburten: Eine Hebammen, eine Frauenärztin und eine Mama erzählen von Geburten, die sie immer im Gedächtnis behalten werden. Jetzt im neuen Sonderheft „Schwangerschaft & Geburt“ – am Kiosk oder online im Shop!

Schlagwörter: ,

Kommentar schreiben

Mit Absenden deines Kommentars erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner hier angegebenen Daten einverstanden (Datenschutzerklärung). Diese werden nur zur Verwaltung der Kommentare verwendet und keinem anderen Zweck zugefügt. Du kannst jederzeit per E-Mail an datenschutz@bayard-media.de der Speicherung deiner Daten widersprechen.

* Notwendige Angaben

Menü
nach oben
X
Cover
Leben & erziehen – das Elternmagazin. ❯ Jetzt reinblättern