24. Januar 2018

Welche Thesen richtig sind

Kaiserschnitt – die leichtere Geburt?

Welche Thesen richtig sind
© muratseyit/iStockphoto.com

Eines von drei Kindern kommt in Deutschland per Kaiserschnitt zur Welt. Bevor sich eine Frau dafür entscheidet, sollte sie sich allerdings gründlich über das Für und Wieder der Operation informieren. Wir räumen mit Kaiserschnitt-Mythen auf.

Der Kaiserschnitt tut nicht weh.

Das stimmt nicht! Die Geburt selbst ist schmerzlos, denn mit dem „geplanten“ Kaiserschnitt umgeht man die Wehen. Und spätestens nach einer halben Stunde ist das Baby da. Allerdings hat die Frau nach dem Eingriff meist noch ein paar Tage lang Schmerzen, weil die Wunde am Bauch erst verheilen muss.
Aufstehen, Lachen, Husten – alle Bewegungen, an denen die Bauchmuskeln beteiligt sind, können schmerzhaft sein. Nach einer spontanen Geburt macht unter Umständen der Beckenboden Probleme.

Ein Kaiserschnitt macht weitere Schwangerschaften riskanter.

Stimmt! Bei einer erneuten Schwangerschaft erhöht sich zum Beispiel das Risiko, dass die Plazenta in die Gebärmutter einwächst. Das hat eine neue wissenschaftliche Untersuchung erneut ergeben, die insgesamt 79 Studien dazu ausgewertet hat. Demnach steigt zum Beispiel auch die Gefahr einer vorzeitigen Plazenta-Ablösung während der Schwangerschaft.
Frauen, die einen Wunschkaiserschnitt planen, sollten das wissen.

10 Thesen und was wirklich stimmt

Im aktuellen Sonderheft „Schwangerschaft & Geburt“ lesen Sie, welche Mythen rund um den Kaiserschnitt stimmen und welche nicht. Ausgabe 1/2018 gibt es jetzt am Kiosk oder online im Shop.

Schlagwörter: ,

Kommentar schreiben

Mit Absenden deines Kommentars erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner hier angegebenen Daten einverstanden (Datenschutzerklärung). Diese werden nur zur Verwaltung der Kommentare verwendet und keinem anderen Zweck zugefügt. Du kannst jederzeit per E-Mail an datenschutz@bayard-media.de der Speicherung deiner Daten widersprechen.

* Notwendige Angaben

Menü
nach oben
X
Cover
Leben & erziehen – das Elternmagazin. ❯ Jetzt reinblättern