Basteln mit Kindern

Halloween-Kürbis schnitzen: Eine Anleitung Schritt für Schritt

Mit dem richtigen Werkzeug und ein paar Tipps ist es gar nicht schwer schön-schaurige Halloween-Deko aus Kürbissen zu zaubern. Wir verraten euch, wie es klappt.

Am besten eignen sich amerikanische "Pumpkins", die großen, runden, orangefarbenen Speisekürbisse. Mit größeren Hokkaidos funktioniert es aber auch. Arbeitsplatz mit Zeitungspapier auslegen, eine große Schüssel bereitlegen. Kürbis reinigen (losen Schmutz mit Küchenpapier abreiben), die schönste Seite zum Schnitzen auswählen. Schnitzwerkzeug-Sets (teilweise inkl. Vorlagen) und leuchtende Zähne gibt’s z. B. von Heitmann Deco ab ca. 4 Euro. 

Halloween-Kürbis schnitzen: Step 1

Kürbisdeckel mit einem Stift markieren – den Schnitt schräg in Richtung Mitte ansetzen. So erhaltet ihr eine größere Auflagefläche, der Deckel kann nicht hineinfallen. Deckel rund, als Sechseck oder mit dem typischen Zickzackmuster abschneiden. Die Öffnung sollte so groß sein, dass ihr den Kürbis bequem aushöhlen könnt.

Step 2

Kürbis mit einem Löffel aushöhlen. Zuerst gründlich das weiche Innere entfernen, dann das Fruchtfleisch auslöffeln und ausschaben. In der Schüssel sammeln, später kann daraus eine leckere Suppe gekocht werden. Die Kürbiswand sollte noch 2-3 cm dick sein, damit der Kürbis genügend Stabilität behält.

Step 3

Mit einem wasserfesten Stift die Konturen frei vorzeichnen. Oder eine Schnitzvorlage befestigen (gibt es zum kostenlosen Download z. B. bei  Pinterest) und entlang der Konturen mit dem Bohrer alle 1-2 cm durch das Papier piksen. Nicht ganz durch die Kürbiswand stechen, sondern nur vorsichtig durch die äußere Haut. Vorlage entfernen, die einzelnen Löcher mit einem Stift zu Linien verbinden.
Tipp: Gerade Schnitte und eckige Motive sind einfacher auszuführen als Rundungen.

Step 4

Die Motive entlang der Linien mit einem Sägemesser ausschneiden. Mit leichten Vor- und Rückwärtsbewegungen und so wenig Druck wie möglich arbeiten, damit das Messer nicht stecken bleibt und nichts versehentlich herausbricht. Tipps: Um Beschädigungen an bereits geschnitzten Bereichen zu vermeiden, von der Mitte des Motivs nach außen arbeiten. Größere Stücke lassen sich leichter entfernen, wenn sie zuvor in kleinere Segmente aufgeteilt werden. Ungewollt abgebrochene Stücke mit einem Zahnstocher befestigen.

Wie kann man den Halloween-Kürbis möglichst lange haltbar machen?

Der geschnitzte Kürbis hält etwa zehn Tage, je kühler er steht, umso länger. Ein gutes Hausmittel, um ihn noch länger haltbar zu machen, ist Vaseline. Nach dem Aushöhlen mit Küchenrolle abtrocknen und dick mit der Fettcreme einreiben. So hält der Kürbis rund zwei bis drei Wochen. Ganz wichtig: Er sollte auch möglichst trocken stehen – Regen lässt ihn leider ganz schnell gammelig werden. 

In diesem Video könnt ihr euch anschauen, wie die Anleitung zum Halloween-Kürbis Schnitzen in die Tat umgesetzt wird.

Teile diesen Artikel: