Grün und ganz schön gruselig

Bastelt euch eine Monster-Laterne

Mit dieser quietschgrünen Monster-Laterne seid ihr bestens für den Sankt-Martinszug gerüstet. Oder ihr stellt sie mit einer Lichterkette im Inneren als lustige Lampe in das Kinderzimmer.

Ihr braucht:

  • Luftballon in Rot oder Gelb
  • Grünes Transparentpapier in (4 Bögen, je 70 x 50 cm)
  • Grünen und weißen Fotokarton
  • Schwarze und rote Acrylfarbe
  • 2 Styropor-Kugeln (je einmal 4 cm und 5 cm Durchmesser) 
  • 1 grüne Holzkugel (Durchmesser 1,6 cm)
  • 2 schwarze Halbperlen (Durchmesser 1,2 cm)
  • 3 Weinkorken
  • Steckdraht (30 cm lang)
  • Grüner Chenilledraht in 4 Stücken je 17 cm lang 
  • Rundholzstab (Durchmesser 3 mm, 15 cm lang)
  • Bohrer (Durchmesser 3 mm)
  • Prickelnadel
  • Klebstoff

Bastelanleitung für die Monster-Laterne

  1. Luftballon aufblasen und verknoten. Transparentpapier in Stücke reißen. Den Ballon mit Kleister und den Stücken bekleben. Zum Trocknen aufhängen. Mit einer Nadel den Ballon platzen lassen. An der Stelle des Knotens eine runde Öffnung in den Körper schneiden, sodass eine Hand hindurch passt. Auf den gegenüberliegenden Seiten dieser Öffnung jeweils 2 cm unterhalb des Randes ein Loch stechen und den Drahtbügel einhängen.
  2. Hände, Füße und Zähne auf Fotokarton zeichnen und ausschneiden.
  3. Die beiden Styropor-Kugeln mit einem glatten Messer halbieren. Anschließend die beiden kleineren Kugelhälften orange und die anderen schwarz bemalen. Zwei Korken ebenfalls schwarz bemalen, den dritten Korken mit dem Messer halbieren.
  4. Auf die beiden orangefarbenen Halbkugeln jeweils eine schwarze Halbperle kleben. Die fertigen Augen auf den Laternenkörper kleben. Mit einem schwarzen Filzstift den Mund aufmalen und die Zähne ankleben. Für die Nasenlöcher die grüne Holzperle halbieren. Dazu die Messerklinge auf die Bohrung der Holzperle aufsetzen und mit einem leichten Hammerschlag die Perle spalten.
  5. Die Korken an beiden Seiten anbohren und jeweils ein vier Zentimeter langes Stück vom Rundholzstäbchen einstecken. Auf einer Seite eine schwarze Halbkugel aufstecken, zuvor etwas Klebstoff auftragen. Mit der Prickelnadel ein Loch in den Laternenkörper stechen und das Stäbchen hindurch stecken. Damit die schwarzen Antennen am Kopf halten, eine zuvor angebohrte und mit Klebestoff bestrichene Korkenhälfte von innen auf das Rundholzstäbchen stecken.
  6. Für die Arme und Beine die Chenilledrähte durch den Körper stecken. Auf der Innenseite das Drahtende umbiegen in einen halbierten, angebohrten Korken stecken und festkleben.
  7. Hände und Füße mit schwarzem Filzstift bemalen und an die Drahtenden kleben.

Leben & erziehen Abo + Geschenk

Dein Begleiter von der Schwangerschaft über die Geburt bis hin zum Alltag mit Kindern. Jetzt mit 25% Rabatt testen!

Buchtipp:

Drache, Löwe, Fledermaus – Basteltipps für viele lustige Laternen: "Meine coolste Laterne", Armin Täubner, frechverlag, 7,99 Euro.

Teile diesen Artikel: