Yes, Ei can!

Ostereier in Handlettering-Optik

Wer war zuerst da: Henne oder Ei? Egal, aber ohne die kleinen ovalen Dinger läuft Ostern nicht. Und mit diesem Selbstmach-Projekt kannst du deine Ostereier in Handlettering-Optik beschriften.

Das brauchst du für Ostereier in Handlettering-Optik:

  • ausgeblasene weiße Eier (nach Belieben in verschiedenen Größen)
  • Wassermalfarben (Deckfarbkasten)
  • Pinsel
  • Holzstäbe (z.B. Schaschlikspieß)
  • Bleistift
  • Kalligrafiemarker in Schwarz (z. B. Edding 1455)

Leben & erziehen Abo + Geschenk

Dein Begleiter von der Schwangerschaft über die Geburt bis hin zum Alltag mit Kindern. Jetzt mit 25% Rabatt testen!

Und so wird's gemacht:

  1. Für den Marmoriereffekt die Eier mit Wassermalfarben mit einem Pinsel nach Belieben bemalen. Dafür das Ei auf einen Holzstab stecken, mit Wasser befeuchten und die Farbe mit dem Pinsel auftragen. Damit die Farbe schön verläuft, einfach mehr Wasser verwenden. Die Eier auf dem Holzstab trocknen lassen.
  2. Die Buchstaben mit dem Bleistift auf den Eiern vorzeichnen. Jedes Ei wird mit einem Buchstaben bemalt. Die Buchstaben so groß anlegen, dass noch genügend Raum bleibt, um sie im zweiten Schritt auszuschmücken. Klein- und Großbuchstaben, schmal oder breit und am besten in Kombination sind gleichermaßen gut geeignet.

  3. Anschließend mit dem Kalligrafiemarker in Schwarz oder deiner Wunschfarbe die Buchstaben nachfahren. Jetzt noch die einzelnen Buchstaben ausschmücken – mit Strichen, Punkten, passenden Mustern oder was Dir sonst noch so einfällt. Fertig sind die Ostereier im Handlettering-Stil.

Teile diesen Artikel: