Schnell und einfach

Ostereier natürlich färben

Ostereier zu färben, ist einer der großen, traditionellen und trotzdem coolen Klassiker, die beinahe jede Familie vor oder zu Ostern macht. Wir zeigen dir, wie das Ganze auch auf natürlichem Wege geht.

Klar kann man bunte Eier zu Ostern auch bereits fertig angemalt kaufen. Aber das macht ja keinen Spaß. Wenn man sich selbst etwas Zeit nimmt, kann man Ostereier viel kreativer und natürlich färben. Früher hat man das mit Tusche oder auch Fingerfarbe gemacht und irgendwann ist man dann teilweise auf Lebensmittelfarbe umgestiegen. Eine noch einfachere und natürlichere Weise ist es, sich färbende Obst- und Gemüsesorten aus dem Kühlschrank zu picken oder das Gewürzregal zu durchforsten. Wir haben hier die einfachsten, ruckzuck erstellten Ostereier-Farben für dich parat.

kinder! im Abo

kinder! setzt sich intensiv mit den erzieherischen und unterhaltenden Themen auseinander, die Eltern und Kinder interessieren und beschäftigen.

Ostereier natürlich färben mit Rotkohl

Das brauchst du: 

  • weiße Eier
  • weißes Haushaltsdressing
  • 1 Kopf Rotkohl
  • 1 TL Natron
  • 3 ausgewaschene Joghurtbecher
  • Topf mit Deckel
  • Küchenpapier
  • Löffel

Und so wird's gemacht: 

  1. Die Eierstempel mit ein wenig Essig entfernen. Die Eier anschließend in ca. 9 Minuten hart kochen. Inzwischen den Rotkohl in grobe Stücke schneiden.
  2. Kohl in den Topf geben und 2 Liter Wasser zugießen. Das Wasser aufkochen und den Kohl 40 Minuten bei kleiner Hitze köcheln lassen. Den farbigen Sud durch ein Sieb gießen und abkühlen lassen.
  3. Den Sud auf die Joghurtbecher verteilen. In einen Farbsud das Natron geben. Einem anderen Farbbad 2 TL Essig zufügen. Der dritte Becher enthält nur den Rotkohlsud.
  4. Die Eier mithilfe des Löffels in die einzelnen Farbbäder tauchen. Je nach gewünschter Farbintensität längere Zeit im Sud liegen lassen.

Dunkelblaue Ostereier mit Blaubeeren färben

Anleitung: Wenn du dunkelblaue Ostereier färben möchtest, nimmst du am besten Blaubeeren. Einfach die Eier in Blaubeersaft hart kochen und schon bekommen sie eine wunderschöne dunkelblaue Farbe. Am besten matscht du die Blaubeeren erst ein wenig durch und gibst sie dann zusammen mit ein wenig Wasser und den Eiern in einen Topf. 6- 10 Minuten kochen (je nach Eiergröße) und schon sind die dunkelblauen Ostereier fertig. 

Gelbe Ostereier natürlich mit Kurkuma färben

Anleitung: Etwas Kurkumapulver in Wasser aufkochen, ca. 30 Minuten ziehen lassen. Die Eier darin anschließend hart kochen bis sie eine richtig schön gelbe Farbe angenommen haben. 

Ostereier in Orange mit Zwiebeln färben

Anleitung: Je nach Größe ungefähr 5-10 Zwiebeln schälen und die Zwiebelschale in einen Topf mit Wasser geben. Die Eier dazu geben und hart kochen. 

Grüne Eier mit Spinat färben

Anleitung: Frischen Spinat ca. 30 Minuten in Wasser auskochen. Dann die Eier im Sud hart kochen. Dadurch bekommen sie eine schöne zartgrüne Färbung. 

Rote Eier mit Rote Bete färben

Anleitung: Rote Bete ca. 30 Minuten in Wasser auskochen, anschließend die Eier im Sud hart kochen. 

Extra-Tipp

Die rohen Eier vor dem Abkochen mit etwas Essig abreiben. So nehmen sie die Farbe besser an. Zum Schluss mit einer Speckschwarte abreiben, dann glänzen sie schön.

Buch-Tipp

 

Kleben, malen, sprühen: DIY-Bloggerin Wiebke Schröder verpasst Osterfeiern einen trendy-stylishen Anstrich.

"Happy Easter", Edition Michael Fischer, 8,99 Euro

Teile diesen Artikel: