Filmtipp für Kinder

"Die Gangster Gang"

Der Animationsfilm "Die Gangster Gang – Böse und verdammt gut darin" ist seit März 2022 in den Kinos zu sehen. Unsere Autorin verrät, warum dieser Filmtipp nicht nur etwas für die Kleinen ist.

"Die Gangster Gang" im Kino mit tollen Synchronsprechern

Dieser Film kann neben einer wertvollen Botschaft auch mit einer Reihe toller Synchronsprecher glänzen. Zum Beispiel leihen Schauspieler Kurt Krömer und Sebastian Bezzel Mr. Snake und Mr. Wolf ihre Stimmen. Auch Fynn Kliemann, Max Giermann, Joyce Ilg und Jannis Niewöhner sind zu hören. Freigegebe ist der Film ab 6 Jahren und hat eine Länge von ca. 100 Minuten. Silke berichtet, worum es geht und warum der Film sehenswert ist.

Ein Wolf, ein Hai, ein Piranha, eine Tarantel und eine Schlange wollen ihr "böses" Image wechseln. Kann das klappen?

Kinder unterscheiden gern in "die Lieben" und "die Bösen". Ganz so einfach ist es bei "Die Gangster Gang" nicht. Denn den Berufsganoven Mr. Wolf, Mr. Snake, Mr. Shark, Mr. Piranha und Ms. Tarantula steht ein Imagewechsel bevor: Die tierischen Gesetzlosen wurden bei einem ihrer Raubüberfälle wider Erwarten geschnappt.

Um sich selbst und seine Bande vor dem Gefängnis zu bewahren, schließt Mr. Wolf einen Deal ab – sie alle wollen vorbildliche Musterbürger werden! Die berüchtigten Gangster mit ihren animalischen Instinkten, nur Böses zu tun, sollen mit professioneller Hilfe das Gute in sich entdecken. Und ausgerechnet der Leitwolf des Teams stellt als Erster fest, wie verdammt schön es sich anfühlt, anderen zu helfen.

Leben & erziehen Abo + Geschenk

Dein Begleiter von der Schwangerschaft über die Geburt bis hin zum Alltag mit Kindern. Jetzt mit 25% Rabatt testen!

"Die Gangster Gang" zeigt den jüngeren Zuschauern: Es gibt nicht nur Gut und Böse, nicht nur Schwarz und Weiß, sondern vieles dazwischen. Menschen (oder eben Wölfe, Schlangen und Piranhas) tun manchmal böse Dinge aus guten Gründen – oder umgekehrt.

Und: Niemand muss das tun und sein, was andere von einem erwarten. Diese Botschaften verpackt der Film so
witzig, kurzweilig und mit herrlichen Anspielungen, dass er auch für Erwachsene wunderbare Kino-Unterhaltung bietet.

Autorin: Silke Schröckert

Teile diesen Artikel: