Motivation

25 Sätze, mit denen ihr euer Kind ermutigen könnt

"Gut gemacht" wird auf die Dauer etwas langweilig. Mit diesen Sätzen bringt ihr Abwechslung ins Loben und zeigt eurem Kind echte Anerkennung.

Inzwischen sollte sich herumgesprochen haben, dass übermäßiges Lob Kindern nicht guttut. Doch hier und da eingesteut und vor allem an der richtigen Stelle, also, wenn die Kids sich wirklich anstrengen und etwas unbedingt erreichen wollen, wirken ermutigende Sätze wie Balsam für die Seele und zeigen eurem Kind, dass ihr es wertschätzt. Wir haben euch 25 Sätze (und ein paar Gesten) zusammengestellt, mit denen ihr euer Kind ermutigt.

Diese Sätze (und Gesten) sind ermutigend für euer Kind

  1. Ich weiß es zu schätzen, wenn du ...
  2. Danke, dass du mir dabei hilfst.
  3. Danke, dass du das gemacht hast. Jetzt können wir dafür ... machen/spielen etc.
  4. Es macht es für uns alle einfacher, wenn du ...
  5. Das war Teamwork!
  6. Wir haben es zusammen geschafft!
  7. Mir macht es richtig Spaß, das mit dir zu machen!
  8. Wow! Du hast ein Bild gemalt/einen Turm gebaut ...
  9. Du hast ganz viel rote/blaue ... Farbe benutzt.
  10. Das hast du richtig bunt/klein/groß/aufwendig gemacht.
  11. Wie hast du das gemacht?
  12. Gerade hast du X gemacht, was machst du jetzt?
  13. Willst du mir darüber etwas erzählen?
  14. Das hast du ganz alleine geschafft.
  15. Du hast dir die Zeit genommen und hast es geschafft!
  16. Du hast nicht aufgegeben, auch wenn es anstrengend war.
  17. Ich schaue dir so gerne dabei zu, wie du malst/deinem kleinen Bruder hilfst ...
  18. Du siehst so glücklich aus, dass du das gemacht hast.
  19. Es fühlt sich so gut für dich an, wenn du X machst, oder?
  20. Guck mal, wie sehr sie/er sich freut, wenn du ihr/ihm etwas abgibst/sie/ihn anlächelst ...
  21. Wollen wir das morgen wieder machen?
  22. Wie bist du denn darauf gekommen?
  23. Ich bin so stolz darauf, deine Mutter/dein Vater zu sein – immer!
  24. Oder auch: Einfach mal nichts sagen und das Kind ermutigend anlächeln oder liebevoll in den Arm nehmen.
  25. Und natürlich der Klassiker: einschlagen, high five!
Profilbild

Teile diesen Artikel: