Mama-Trick geht viral

Wie ihr einen Wutanfall mit einem Foto verhindern könnt

Weihnachtszeit ist Geschenkezeit! Einkaufen mit Kindern wird dann gerne mal zum Spießrutenlauf. Mit diesem genialen Trick könnt ihr Wutanfälle aber ganz einfach vermeiden.

Ein paar Monate vor Weihnachten legt der Einzelhandel mit Weihnachtsgeschenken so richtig los. Im Supermarkt und in der Drogerie locken Knusperhäuschen und Lebkuchen, im Spielwarengeschäft werden das neue Frozen-Super-Set und das Paw-Patrol-Puzzle angepriesen. Selbst an der Tankstelle glitzert es auf dem Weg zur Kasse nur so vor Last-Minute-Geschenken. Und wer fährt natürlich voll drauf ab? Na klar: unsere Kiddies!

"ICH WILL DAS HAAAAAABEN!" – ist wohl ein Satz (oder eher Schrei), den Eltern nur allzu gut kennen. Mein dreijähriger Sohn fragt zumindest zuerst noch, wenn er etwas Tolles entdeckt hat: "Mama, kann ich das haben?" Wenn die Antwort aber "Nein" lautet, kann das an bestimmten Tagen durchaus schon einmal zu einem Wutanfall führen. 

Diese Erfahrung musste auch die US-Amerikanerin Kristina Watts sehr häufig machen, ehe ihr ein genialer Trick einfiel. Wenn ihre Tochter Emmie mal wieder nicht an einem Spielzeug oder Ähnlichem vorbeikommt, zückt sie einfach ihr Handy und sagt: "Lass uns ein Foto damit machen und es dem Weihnachtsmann schicken, damit er weiß, dass du es haben willst!" Emmie grinst dann kurz in die Kamera, präsentiert stolz ihr Wunschgeschenk, geht weiter und hat den so dringlichen Wunsch Minuten später schon wieder vergessen. Es gibt "keine Tränen, keine Wutanfälle – von uns beiden", schreibt Kristina Watts auf ihrer Facebook-Seite. Und postet als Beweis Bilder ihrer glücklichen Tochter dazu. 

Once again my camera roll is FULL of pictures of Emerson with every single thing she wants for Christmas. Why...because...

Gepostet von Kristina Watts am Sonntag, 17. November 2019

Bereits letztes Jahr hat die Amerikanerin diesen Mama-Trick auf Facebook geteilt und damit viele andere Eltern glücklich gemacht. Ihr Post ging viral und etliche Kommentare darunter zeigen, dass das Foto in einem solchem Moment tatsächlich funktioniert und einen Wutanfall verhindern kann. Das werde ich beim nächsten Einkauf auf jeden Fall auch ausprobieren! 

Außerdem kann man die Bilder ja auch dazu verwenden, Familie und Freunde tatsächlich mit Geschenkideen zu versorgen. Ich screenshotte für gewöhnlich tolle Dinge, die mir im Netz über den Weg laufen und von denen ich weiß, dass sie meinem Sohn gefallen könnten. Aber so ein Foto mit strahlendem Grinsen finde ich noch viel schöner zum Verschicken, wenn es bestimmt bald wieder heißt: "Was wünscht Levi sich eigentlich zu Weihnachten?" 

Profilbild

Unsere Autorin

Jana Kalla

Jana Kalla ist Chefredakteurin bei Leben & erziehen. Vorher war sie viele Jahre lang hauptsächlich im Beauty-Kosmos unterwegs.

Seit sie einen eigenen kleinen Sohn hat, ist ihr Leben nicht nur um einiges turbulenter geworden, es hat auch dazu geführt, dass sie ihr Themenspektrum erweitert hat. Und was könnte es Schöneres geben, als über Windeln und Wimperntusche zu schreiben?

Teile diesen Artikel: