Kleine Nachwuchskritiker

Kinderbücher im Test: "Den Frosch auf dem Stuhl finde ich cool!"

Jeden Monat lassen wir drei aktuelle Kinderbücher, DVDs oder CDs von einem kleinen Nachwuchskritiker bewerten. Heute urteilt Lilian (4) auf einer Skala von "Gähn!" bis "Galaktisch gut!".

"Zwuderich der Unkürzbare": Der kleinste Zwerg der Welt

"Zwuderich der Unkürzbare" ist das erste Kinderbuch des Erfolgs-Elternblogs einerschreitimmer.com. Mit witzigen Reimen tauchen Kinder in das abenteuerliche Leben des weltkleinsten Zwergs ein – gleichzeitig gibt die Gutenachtgeschichte einen wertvollen Ego-Boost für Kinder. Denn die Botschaft lautet: Egal wie klein man auch ist – mit Selbstvertrauen kann man auch Großes bewirken. Mit bezaubernden Illustrationen, die eine Mischung aus Zeichnungen und Fotografien sind.

Lilian sagt: "Die Ameisenkönigin hat mir am besten gefallen. Die ist eine echte Königin! Wie Elsa."

Mama sagt: "Die Moral der Geschichte ist sehr schön. Und die Himbeere als Mütze für den Zwerg ist großartig."

"Zwuderich der Unkürzbare" von Christina Tropper und Alexander Smutni-Tropper, epubli.de, 15,95 Euro

Bewertung: Galaktisch gut

"Hey Frosch": Frosch sucht Sitzgelegenheit

Die Katze verbannt den trotzigen Frosch auf einen Holzklotz. Das scheint ihm aber nicht sehr gemütlich, und so schlägt er zahlreiche Alternativen vor, worauf er bequemer sitzen könnte. Doch jedes Mal erklärt die Katze: Dieser Platz ist schon besetzt! Mit viel Sprachwitz, lustigen Bildern und Reimen zum Mitsprechen ist dieses Buch ein großartiger Vorlesespaß für die ganze Familie.

Lilian sagt: "Ich liebe Reime, und hier sind ganz witzige drin. Zum Beispiel cool – Stuhl. Die Katze ist frech."

Mama sagt: "Beim Vorlesen musste ich mich sehr konzentrieren, um nicht laut mitzulachen. Die Katze setzt alle möglichen Tiere auf Gegenstände, auf die sie einen möglichst unpassenden Reim findet."

"Hey Frosch!" von Kes Gray und Jim Field, Magellan, 14 Euro

Bewertung: Ganz cool

"Wenn du deine Augen schließt": Fantasiereise zum Einschlummern

Kannst du dir vorstellen, was deine Oma sieht, wenn sie durch den Garten schlendert? Und was sieht der Kater, wenn er am Teich lauert? Oder die Möwe, wenn sie über die Stadt fliegt? Wenn du deine Augen schließt, kannst du die Welt aus allen möglichen Blickwinkeln betrachten! Die farbenfrohe Gutenachtgeschichte regt dazu an, die eigene Fantasie spielen zu lassen.

Lilian sagt: "Wenn ich es selbst ausprobiere und meine Augen zumache, kann ich mir alles vorstellen! Am besten fand ich den Bruder, weil er seine kleine Schwester sieht."

Mama sagt: "Ein wunderschön illustriertes Buch mit einer ganz einfachen Idee, die toll umgesetzt wurde. Auch Lilians kleine Schwester hat gern mitgelesen."

"Wenn du deine Augen schließt" von Amrei Fiedler, Kunstanstifter, 20 Euro

Bewertung: Ganz cool

Autorin: Lena Oetken

Teile diesen Artikel: