Umfrage aus den USA

Covid-19: So viele Eltern würden ihre Kinder impfen lassen

Die Impfkampagne für Erwachsene schreitet voran und vorhandene Impfstoffe gegen Covid-19 werden bereits an Altersgruppen unter 18 Jahren getestet. Doch werden Eltern dieses Impfangebot für ihre Kinder überhaupt nutzen?

Voraussichtlich zum Ende dieses Sommers werden in Deutschland alle Erwachsenen, die es möchten, geimpft sein. Eine Zulassung der vorhandenen Impfstoffe für Kinder gibt es bisher nicht, es wird jedoch fieberhaft daran gearbeitet. Unklar ist, wie viele Eltern ihre Kinder auch wirklich impfen lassen würden – die Bedenken gegenüber dieses neuen Impfstoffes sind nach wie vor recht groß.

Eine US-Umfrage unter mehr als 1.000 Eltern ergab, dass gut die Hälfte von ihnen ihr Kind impfen lassen würden – allerdings möchten die meisten von ihnen nach Zulassung der Corona-Impfung für Kinder noch ein paar Monate abwarten.

Interessant: Je älter die Eltern, desto geringer ist die Impfbereitschaft. Gleichzeitig würden Eltern von Kindern über 14 ihren Nachwuchs tendenziell eher impfen lassen als Eltern von Kleinkindern.

Leben & erziehen Abo + Geschenk

Dein Begleiter von der Schwangerschaft über die Geburt bis hin zum Alltag mit Kindern. Jetzt mit 25% Rabatt testen!

Eure Meinung ist gefragt!

Wie seht ihr das: Würdet ihr euer Kind impfen lassen?

Schreibt uns gerne eure Meinung an redaktion@junior-medien.de oder diskutiert mit uns auf Facebook: facebook.com/lebenunderziehen/

Profilbild

Unsere Autorin

Nora Ritzschke

Als Kind wollte Nora Ritzschke Lektorin werden, doch dann kam das Internet dazwischen. Ob Artikel für die Website, Instagram oder der eigene Blog – online fühlt sie sich zu Hause.

Als Mama einer Dreijährigen kann sie Lieder über stundenlange Einschlafbegleitung, Kita-Eingewöhnung oder die ersten Schimpfwörter singen – als Teil des Content-Teams nun auch hier!

Teile diesen Artikel: