Autsch!

Kann sich die Vorhaut im Netz der Badeshorts verfangen?

Das Netz in Badehosen ist doch viel zu fein, als dass die Vorhaut darin stecken bleiben könnte, oder? Dennoch findet man entsprechende Meldungen immer wieder – in den sozialen Netzwerken und auf Websites für Verbraucherwarnungen. Wir sind der Sache auf den Grund gegangen.

Es poppt aktuell international in den sozialen Medien immer mal wieder auf: Fälle von einem Kinderpenis, der im Netz einer Badehose stecken bleibt. Doch passiert das wirklich? Und wenn ja, was tut man da – schnell zur Schere greifen oder besser nicht? Wir haben uns für euch im Internet umgeschaut.

Update Juli 2022: Mittlerweile wird nicht mehr nur international, sondern auch auf deutschen Verbraucherwebsites vor eingenähten Netzen in Kinderbadehosen gewarnt. Eltern werden angehalten bereits beim Kauf auf eingenähten Netzstoffe zu achten und diese bei bereits vorhandenen Badehosen, Shorts oder Turnhosen herauszutrennen.

Die Vorhaut bleibt im Badehosennetz hängen – das gibt es tatsächlich

In der Tat liest man immer mal wieder davon, dass es Unfälle gibt mit Badehosen, die innen ein Netz haben. In der Regel sind es Eltern, die von dieser schrecklichen Erfahrung mit ihrem Sohn erzählen und davor warnen wollen. Allerdings bleibt logischerweise nicht der ganze Penis in einem der kleinen Löcher stecken, sondern ein Stück der Vorhaut. Oft bemerken die Kinder (und auch die Eltern) das erst beim Ausziehen. Mitunter schreit das Kind vor Schmerzen schrill auf, und verständlicherweise erschrecken sich die Eltern gleich mit.

Wie kann sich die Vorhaut im Badehosennetz verfangen?

Viele – vor allem weite – Badeshorts oder Badehosen haben unter dem eigentlichen Stoff ein eingenähtes Netz. Dieses Netz besteht aus Polyester und ist nicht flexibel. Die Löcher darin sind je nach Hersteller unterschiedlich groß. Vor allem in den USA wurde von mehreren Fällen berichtet, bei denen sich die Vorhaut eines Jungen im Netz der Badehose verfangen hatte. Doch auch in England und der Schweiz gab es diesen Fall. Wie passiert das denn nun wirklich? Wie kann es sein, dass die Vorhaut nicht mehr aus dem Netz herauskommt?

Wenn sich ein Stück der Vorhaut ins Netz drückt – das kann man sich so ähnlich vorstellen, wie wenn man in der Hängematte liegt und der Körper sich ein wenig durch die Maschen drückt – und dann anschwillt, kann man sie manchmal nicht mehr so einfach herausziehen. Das Netz verhindert nun eine ausreichende Blutzufuhr, durch zusätzliche Reizung und Reibung schwillt die Haut noch mehr an, die Vorhaut bleibt im Netz stecken. Dass es dann schmerzhaft ist, wenn man ahnungslos versucht, die Hose herunterzuziehen, kann man sich vorstellen. Möglicherweise fängt die beschädigte Haut auch an zu bluten.

Wirklich nur sehr selten

Zum Glück sind diese Fälle außerordentlich selten. Wir sollten uns als Jungs-Eltern also keine großen Sorgen machen und uns nicht verunsichern lassen, wenn wir den nächsten Social-Media-Post dazu sehen. Es gibt viele Kinderärzte, die von diesem Phänomen noch nie etwas gehört haben. Dennoch scheint es hin und wieder vorzukommen. Wenn ihr wirklich wissen wollt, wie es aussieht, wenn sich ein Penis im Netz der Badehose verfängt, klickt auf diesen Beitrag der "National Library of Medicine" (USA), aber sagt nicht, wir hätten euch nicht gewarnt.

Einige vorsichtige Eltern empfehlen, das Netz direkt nach dem Kauf aus den Shorts herauszutrennen. Oder genau darauf zu achten, dass die Löcher wirklich seeeehr klein sind. Oder gleich solche Badehosen auszuwählen, die kein Netz haben. Tatsächlich erfüllt das Netz aber ja eine gewisse Funktion: Es hält die Genitalien nah am Körper und schützt sie vor Reibung am Außenstoff, der möglicherweise nicht so weich ist, und ersetzt quasi die Unterhose. Zudem sorgt es dafür, dass das Wasser schnell rauslaufen kann und dass die Luft gut zirkuliert, wenn man nicht im Wasser ist.

Was tun im Fall der Fälle?

Es wird mit großer Wahrscheinlichkeit nicht vorkommen. Doch wenn es nun einmal passiert ist? Versucht auf jeden Fall, ruhig zu bleiben, um euren Nachwuchs nicht zusätzlich zu beunruhigen. Wenn sich die Vorhaut nicht leicht aus dem Netz entfernen lässt, lasst die Shorts am besten an und begebt euch auf schnellstmöglichem Weg zum Arzt oder in die Klinik. Das Gewebe sollte nicht lange von der Blutzufuhr getrennt bleiben. Das medizinische Fachpersonal kann eurem Sohn ggf. eine örtliche Betäubung geben und mit einer feinen Schere das Netz der Badehose durchtrennen. Nachdem die schmerzhafte Schwellung abgeklungen ist, haben die Jungs meistens keine weiteren Beschwerden.

Profilbild

Teile diesen Artikel: