Zweiteiler in der Kritik

Bikini für (Klein-)Kinder: süß oder unangebracht?

Man sieht sie immer häufiger am Strand oder im Freibad: Kleine Mädchen im Bikini. Ist das dem Alter angemessen oder sollten Eltern vielleicht besser auf andere Badebekleidung setzen? Wir wollten eure Meinung wissen ...

Hitzige Debatte im Internet: Sind Bikinis für Kinder unangemessen?
© Foto: iStock/mediaphotos
Hitzige Debatte im Internet: Sind Bikinis für Kinder unangemessen?

Als ich neulich mit meiner Tochter (4) im Freibad war, lief ein kleines Mädchen im Bikini an uns vorbei. Sie war vielleicht zwei Jahre alt, wenn überhaupt, und ich muss sagen: Der Anblick irritierte mich. Es waren eine Meeenge Rüschen und sogar eine korsettartige Schnürung im Spiel. "Muss das sein?", fragte ich mich, während meine Vierjährige fröhlich in Badehose vor mir her zum Eisstand flitzte.

Hitzige Diskussionen zum Thema Badekleidung für Kinder

Das Thema Badekleidung für kleine Kinder und besonders Mädchen sorgt ja immer wieder für hitzige Diskussionen. Ich ziehe meiner Tochter am Strand oder im Freibad meist eine Badehose an, einfach um die Sand-in-allen-Ecken-Problematik zu reduzieren. Ihr selbst ist relativ egal, ob oder was sie beim Baden trägt. Generell finde ich: Ob nackig, im Badeanzug oder Bikini ist doch völlig egal, solange die Kinder sich darin wohlfühlen! FAST egal.

Mir ist klar, dass die Minis ab einem gewissen Alter mitreden wollen, wenn es ums Anziehen (oder eben nicht) geht. Die Hauptfragen sind dabei meistens eher: Welche Farbe hat es? Glitzert es? Ist Chase/Superman/Bibi Blocksberg abgebildet? Ob das Teil angemessen ist oder nicht, dürfte die wenigsten Kinder jucken. Ich selbst finde Bikinis für kleine Mädchen sinnlos und befremdlich, doch das muss jede Familie für sich selbst entscheiden (und mit dem Kind). Aber: Viele Modelle, die es zu kaufen gibt, sind einfach echt schwierig für die Kleinen! Rüschen am Po, Cut-outs, Schnürungen – wer bitte hatte die Idee, dass Kleinkinder kokett, sexy, oder wie man es sonst nennen will, aussehen sollen?!

Aber wenn das Töchterchen das doch so schön findet? Dann sind meiner Meinung nach die Eltern gefragt: Denn wenn sie solche Modelle nicht kaufen (oder gar nicht erst zur Auswahl stellen), können die Kleinen sie auch nicht tragen und werden somit nicht in Rollen gedrängt, die sie selbst noch gar nicht verstehen können.

Eure Meinungen zur Bikini-Frage

Mich hat interessiert, ob ich das Ganze vielleicht zu engstirnig sehe, und deshalb haben wir auf Instagram nachgefragt, wie ihr das Thema "Kleinkinder im Bikini" seht. Die Antworten waren sehr verschieden:

  • "Bikinis für kleine Kinder sind doch eine komplett unnötige Sexualisierung von ihnen. Kein Kind braucht (!) ein Bikinioberteil."
  • "Kommt auf den Bikini an! Wenn es eher ein Tankini ist, dann okay. Ich finde diese auf sexy gemachten Oberteile schrecklich! Mich nervt es, dass es für Mädchen keine Badehosen zu kaufen gibt! Da muss man immer einen Bikini kaufen! Das Oberteil lass ich dann immer verschwinden!"
  • "Besser wie nackig rumzurennen!"
  • "Mein Kind liebte das Bikini-Oberteil vom letzten Jahr mit Mini Maus und Rüschen so sehr, dass sie es sogar über Shirts tragen wollte."

Am Ende fasst es dannybutterflyfish gut zusammen: "Ich finde, es sollte einem herzlich egal sein, was andere tragen (oder sagen). Leben und leben lassen."

Lade weitere Inhalte ...