Schlübber-Schnäppchen

Würdet ihr Unterwäsche auf dem Flohmarkt kaufen?

Günstige Gelegenheit oder einfach eklig? Unsere Autorin wurde auf dem Flohmarkt mit gebrauchten Unterhosen konfrontiert ... Schnäppchen, die sie erst einmal sprachlos machten!

Ich war kürzlich mit einer Freundin auf einem Flohmarkt unterwegs. Ich war auf der Suche nach Playmobil, Hosen in Größe 110/116 und vielleicht dem ein oder anderen Schnapper, über den man sich ja für gewöhnlich am meisten freut. Und meine Freundin? Neben Röcken und Spielzeug für ihre Tochter suchte sie auch nach Unterwäsche für ihren Sohn. Ich schluckte kurz und fragte dann noch einmal nach ... Vermutlich war sie auf der Suche nach Unterhemden. Nein, sie wollte tatsächlich explizit Unterhosen kaufen!

Hygienische Höschen?

Ich bin ein großer Flohmi-Fan und kaufe selbst Hosen mit abgeschubberten Knien oder unauffälligen Flecken. Für die Kita sind die allemal noch gut. Selbst vor gebrauchten Schuhen – in sehr gutem Zustand – mache ich keinen Halt, obwohl Experten immer wieder davon abraten. Auch Schlafanzüge, T-Shirts und Unterhemden finde ich völlig in Ordnung. Aber Unterhosen würde ich wirklich NEVER EVER gebraucht kaufen. 

Ich würde schließlich auch keine bereits benutzen Schlübber einer fremden Person tragen wollen. Warum sollte ich da bei meinem Sohn eine Ausnahme machen? 

Gerade bei kleineren Kids geht doch immer mal was in die Hose – im wahrsten Sinne des Wortes. Und selbst wenn die Unterhosen gründlich gewaschen werden, finde ich es dennoch unhygienisch. Aus eigener Erfahrung kann ich auch sagen, dass Pipi sich sehr gut auswaschen lässt, aber das große Geschäft ist beim Waschen echt eine große Herausforderung. Wenn wirklich viel daneben gegangen ist, landen Unterhosen bei uns dann auch direkt in der Mülltone. Und nicht gewaschen auf dem Flohmarkt für eine zweite Runde! 

Bester Flohmarkt-Fund

Meine Freundin wurde dann an einem Stand mit einer sehr lieben und zum Glück sehr gepflegt aussehenden Mama fündig, was mich ein wenig beruhigte. Als die nette Verkäuferin dann noch erwähnte, dass die Unterhosen nur gewaschen und nicht getragen seien, war mein hygienisches Gewissen gleich noch ein Stückchen zufriedener. Und auch meine Freundin war happy, denn die acht Mini-Höschen kosteten alle zusammen nur zwei Euro. Ein richtiger Schlübber-Schnapper!

Profilbild

Teile diesen Artikel: