Dein Leben-und-erziehen.de-Newsletter

Alles über die Themen Schwangerschaft, Erziehung & Gesundheit

Hast Du Töne!

Musik für die Kita

Der Hit für alle Kitas: ein robustes und schnell erlernbares Akkordeon extra für kleine Kinderhände. Mit diesem Klassiker erfahren Kids, wie toll es ist, Musik zu machen

Für einen Großteil der Bevölkerung spielt Musik eine wichtige Rolle in der frühkindlichen Entwicklung. Knapp 80 Prozent der Deutschen halten es für wichtig, dass Kinder im Kindergarten und in der Vorschule musikalischen Aktivitäten nachgehen. Dies sei Teil einer ausgewogenen Ausbildung und sollte fester Bestandteil des Lehrplans in der Schule sein (SOMM-GfK-Studie 2009).

Musik in der Kita beschränkt sich in vielen Einrichtungen auf das Singen von Liedern zu Musik vom CD-Player oder zu kleinen Trommeln. Das ist ohne Frage ein wichtiger Bestandteil musikalischer Arbeit mit Kindern. Doch bietet die Musik im Rahmen einer ästhetisch-musikalischen Bildung weitaus vielfältigere Möglichkeiten, die nur allzu oft verkannt werden.

Kinder lieben es, "echten" Instrumenten zu lauschen

Nicht selten ist von den wahrnehmungsfördernden und kreativitätsanregenden Möglichkeiten musikpädagogischer Arbeit die Rede. Diese pädagogischen Intentionen erfordern aber die Bereitstellung eines entsprechenden Rahmens, bei dem echte Instrumente eine entscheidende Rolle spielen. Kinder sind fasziniert von den Klängen echter Instrumente. Ein nicht digital bearbeiteter, unkomprimierter Klang mit vollem Frequenzspektrum lässt sich viel intensiver wahrnehmen und fühlen und sorgt für echte Begeisterung. Es ist ein Unterschied, ob ein Lied oder eine Klanggeschichte akustisch oder "vom Band" begleitet wird.

Ferner kann das spielende Lernen und das Lernen im Spiel in der musikpädagogischen Arbeit nur vollumfänglich praktiziert werden, wenn Kinder selbst die Möglichkeit haben, Instrumente auszuprobieren und Klänge zu erforschen. Mit einem neuen Akkordeon, explizit entwickelt für Kinder im Alter von vier bis sieben Jahre, will der Instrumenten-Hersteller Hohner einen Beitrag zu mehr echter Musik in der Frühpädagogik leisten und dazu anregen, auch das Akkordeon als Musikinstrument in der Kita einzusetzen und zu thematisieren.

Schneller Zugang zum Instrument

Das "XS-Akkordeon", wie es die Firma getauft hat, wurde dafür besonders robust und leicht konzipiert. Es ist ergonomisch an die Bedürfnisse von Kindern angepasst, und ein neu entwickeltes "Click’n’Play"- Gurtsystem ermöglicht ihnen das eigenständige An- und Ablegen. Mit all diesen Vorteilen gegenüber herkömmlichen Akkordeons kann das XS-Akkordeon von Kita-Kindern wesentlich einfacher benutzt werden als seine großen Vorbilder – und fördert so ihre Selbstständigkeit und den Zugang zum Instrument. Gleichzeitig ist es ein Instrument mit hohem professionellem klanglichem Anspruch und ermöglicht die eigenständige Erfahrung mit einem echten Musikinstrument.

Doch nicht nur für Kinder, auch für alle Erzieherinnen und Erzieher ist das XS-Akkordeon eine Bereicherung. Das Instrument bietet ihnen vielseitige, leicht zugängliche Möglichkeiten, ihren musikpädagogischen Auftrag zu erfüllen

Elementare musikalische Parameter wie laut-leise, hoch-tief, schnell-langsam können ganzheitlich erlebbar gemacht werden. In wenigen Schritten lassen sich für Kinder anregende Klangatmosphären schaffen, und sogar eine elementare Liedbegleitung lässt sich relativ unkompliziert erlernen. Der reduzierte Tonumfang ermöglicht auch Anfängern einen guten Einstieg. So lässt sich das Kindergarten-Akkordeon schon nach kurzer Zeit als begleitendes Instrument bei jeder Musikaktion einsetzen.

Autor: Gernot Körner

kinder! im Abo

kinder! setzt sich intensiv mit den erzieherischen und unterhaltenden Themen auseinander, die Eltern und Kinder interessieren und beschäftigen.

Mehr Infos

Teile diesen Artikel: