Tipps für ein besseres Zeit-Management

Pünktlich in die Kita

Kommt das Kind in die Kita, ist das eine Umstellung für die ganze Familie. Der Tagesablauf verändert sich und Eltern strukturieren ihren Alltag neu. Auch wenn es schwer fällt: Pünktlichkeit in der Kita ist wichtig. Unser Experte erklärt wieso und gibt Tipps, wie es mit dem Abholen klappt.

Der Kita-Start krempelt den Familien-Alltag um. Früh aufstehen, Tasche packen, hinbringen, abholen, ... An so viele Dinge müssen Eltern plötzlich denken. Und auch die Kinder brauchen Zeit, um sich an den neuen Lebensabschnitt zu gewöhnen. Da hilft es, wenn du auf ein gutes Zeit-Management achstes. Klingt logisch - aber ist nicht immer einfach. Diplom-Psychologe Wilfried Griebel vom Staatsinstitut für Frühpädagogik in München rät: "Ohne Stress starten Kinder entspannt in die Kita. Das ist wichtig, damit sie sich auf die fremde Umgebung einlassen können. Gut, wenn Eltern also genug Zeit einplanen."

Entspannt am Morgen

Packe die Tasche am Abend, lege die Klamotten raus und stelle die Brotzeit im Kühlschrank bereit. Wenn du ein Morgenmuffel bist, decke vielleicht auch den Frühstückstisch vor dem Schlafengehen.

Abholen

Gut, wenn sich Eltern an vereinbarte Abholzeiten halten, auch wenn die Kleinen die Uhr noch nicht kennen. Sitzt ein Kind alleine da, wenn alle anderen schon weg sind, kann das verunsichern. Pünktlichkeit dagegen gibt ihm ein Gefühl von Sicherheit und es lernt, dass es sich auf seine Eltern verlassen kann.

Ein Plan für Notfälle

Dass das nicht immer klappt, ist klar - manchmal stehen Eltern im Stau oder ein Termin kommt dazwischen. Der Tipp: "Knüpfe mit anderen Eltern Kontakte. Dann kannst du im Notfall jemanden anrufen, der dein Kind mitnehmen kann. Auch Fahrgemeinschaften erleichtern den Alltag."

Teile diesen Artikel: