Tschüss, Langeweile!

Quarantäne-Ideen für Kinder (oder: Eltern am Rande des Wahnsinns)

"Mama, was machen wir jetzt?" "Papa, spiel mit mir!" "Ich habe H-U-N-G-E-R!" Eine Quarantäne in Zeiten der Corona-Pandemie kann ganz schön an die Nervensubstanz gehen – vor allem für Familien mit kleinen Kindern. Wie ihr die Zeit, in den eigenen vier Wänden, einigermaßen stressfrei rumkriegt? Wir hätten da ein paar Ideen ...

Vermutlich geht es euch ähnlich wie uns in der Redaktion: Entweder seid ihr selbst gerade zu Hause, weil mindestens ein Kind in Quarantäne ist (dafür müssen die Kids schließlich nur Kontaktperson eines infizierten Kindes sein) – oder es fühlt sich so an, weil alle um euch herum isoliert sind. Wie auch immer, im Moment ist es gar nicht so leicht, die lieben Kleinen bei Laune zu halten. Wir haben deshalb aus unserer Not eine Tugend gemacht und für euch tolle Ideen gesammelt, wie ihr euch mit euren Kindern in Quarantäne die Zeit vertreiben könnt – selbst getestet und für gut befunden. ;)

1. Bewegungslieder und Kinderyoga

Auf Youtube gibt es zahlreiche Videos zum Mittanzen und -sporteln. Wer die Kinder auch ohne Flimmerkiste zum Schwitzen kriegen will, findet zum Beispiel bei Spotify oder auf der Tigerbox die Playlist "Liederzwerge – Lieder aus dem Kindersport".

2. Aquarium basteln

Je nach Basteleifer und vorhandenem Material könnt ihr ein Aquarium oder eine ganze Unterwasserwelt bauen. Auch sonst lohnt sich ein Blick auf den Blog We Like Mondays: Hier gibt es jede Menge kunterbunte Ideen, die auch mit wenigen Materialien richtig gut funktionieren.

3. Bruch-Schokolade selbermachen

Mal was anderes als Plätzchen backen: Schokolade selber machen! Einfach schmelzen lassen, mit allem dekorieren, was euch in die Finger kommt, trocknen lassen und dann zerbrechen. Voilà, fertig ist die DIY-Bruch-Schoki! Das Ergebnis könnt ihr selbst verputzen oder, schön verpackt, als kleinen Gruß aus der Isolation verschicken.

4. Zauberstäbe basteln

Man nehme einen dicken Stock, Fingerfarben und allerlei Fummelkram. Daraus basteln sich eure Minis ihren eigenen Zauberstab. Noch mehr Ideen findet ihr auch in dem Buch "Play, Make, Create"* (z.B. via Amazon, 21,75 Euro).

5. Kistenkunst

Bestimmt habt ihr auch noch alte Pakete zu Hause (oder zu Beginn der Quarantäne fix Spiel- und Bastelzeug bestellt). Werft die Kartons bloß nicht weg, denn daraus entstehen noch richtig coole Mobilés!

6. Richtig schön rummatschen

30 Minuten Ruhe gefällig? Man nehme Rasierschaum, Lebensmittelfarbe und die Kinder mit ins Badezimmer. Alles weitere seht ihr im Instagram-Reel unten: 

7. Badezeit!

Die meisten Kinder lieben es zu baden. In Quarantäne darf es dann ruhig mal eine Runde Extraspaß sein! Wie wäre es zum Beispiel mit DIY-Knetseife:

  • 1/4 Tasse Schaumbad*
  • 3/4 Tasse Speisestärle
  • 1 TL Kokosöl
  • etwas Lebensmittelfarbe oder Fingerfarbe*

Wie es genau geht, seht ihr im Reel unten:

8. Kommando Pimperle

Geht im Garten genauso wie indoor: 

9. Tier-Workout

Das geht schon mit den Kleinsten gut. Denn: Wenn etwas im Quarantäne-Alltag oft zu kurz kommt, ist es die Bewegung. Die Quittung dafür bekommt man dann am Abend, wenn zur gewohnten Zubettgehzeit noch munter Purzelbäume trainiert werden. Dieses süße Workout ahmt Tiere nach und begeistert schon Kinder ab einem Jahr: 

*  Die mit Sternchen gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links. Wir erhalten ggf. eine Provision, wenn du über diesen Link ein Produkt bei diesem Händler kaufen solltest.

Teile diesen Artikel: